Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

SchwahbIl Sr. Reginaldis (Magdalena) 
aus Südtirol 
1858 22. März: geboren in Mölten, Provinz Bozen 
1882 26. April: Einkleidung; 1884, 29. April: Profess 
1882-1903 Eschen: Lehrerin an der Volksschule (Mädchenklasse) 
1903-1922 Balzers: Lehrerin an der Volksschule‘ 
1922-1929 Mils bei Hall (Tirol):-im St. Josefs-Institut 
1929 18. Juni: gestorben in Zams 
Schwaiger Sr. Edelburga (Maria) 
aus Salzburg 
1907 24. Februar: geboren in Bischofshofen 
1927 5. Nov.: Eintritt; 1929, 16. Mai: Einkleidung 
1930, 17. Mai: Profess 
1930-1934 Lehrerinnenbildungsanstalt in Zams 
1934, 25. Juni: Reifeprüfung 
1935-1938 Bartholomäberg (Vorarlberg): Lehrerin an der 
Mädchenschule (Armenhaus) 
1938-1943 Triesenberg: Lehrerin an der Volksschule 
(Mädchenklasse) 
1943-1944 Ruggell: Aushilfslehrerin an der Volksschule 
(Mädchenoberklasse)* 
Ende Oktober 1943 bis 13. April 1944: Vertretung von Sr. Sekundina — Müller 
1944-1952 Mils bei Hall (Tirol): 
1944-1946: im St. Josefs-Institut 
1946-1952: im Taubstummen-Institut 
1952-1954 Zams: Mutterhaus 
1954-1955 Innsbruck: Nervenklinik 
1955-1956 Lochau (Vorarlberg): Lehrerin an der Mädchenschule (Armenhaus) 
1956-1962 Zams: Kanzlei des Mutterhauses 
1962-1963 Lochau: Lehrerin an der Mädchenschule (Armenhaus) 
1963-1997 Mils bei Hall: 
1963-1973: Lehrerin im Taubstummen-Institut 
1973-1997: Ruhestand in St. Josef 
1997-2003 Zams: Mutterhaus, Krankenstock 
2003 23. Dezember: gestorben in Zams 
' Vogt E.: Balzers. Bd. 2, S. 134: 1903-1922, 
? GA Ruggell: Protokoll des Gemeinderates vom 25. Oktober 1943. 
225
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.