Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Bihelmann' Georg 
von Feldkirch (Vorarlberg) 
1e7Me: geboren in Bregenz (Vorarlberg) * 
Studium am Kollegium der Jesuiten in Ingolstadt (Bayern) 
1619: synt.? 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1625 28. März: Priesterweihe in Chur 
1625/1680 Cooperator in Feldkirch“ 
als Taufgeistlicher erwähnt am 29. April 2625 und am 3. Januar 1630 
1630-1640 
1640-1665 Pfarrer in Balzers ® 
Präsentation durch Erzherzogin Claudia von Österreich, Herzogin von Tirol, 
1647: Schlosskaplan auf Gutenberg 
4. Januar bis 8. April; für die Garnison auf Gutenberg (Schwedenkrieg!) 
1648: Streit zwischen Pfarrer Bihelmann und Christian == Brandiser, Kaplan 
zu Schaan, «betreffend zwei strittige Zehentäcker zu Balzers» ® 
1654, 30. September: Bischöfliche Visitation 
1655, 6./7. Juni: erwähnt beim Priesterkapitel in Balzers ® 
1665-1667 Kaplan in Feldkirch 
Apostel-Benefizium 
1665, 21. Mai: Präsentation 
7 gestorben, vermutlich in Feldkirch 
' Auch Bickelmann (bei Fischer: Reformatio. S. 403, 466 und 611 ), Büchelmann und Bühelmann 
: Vermutung bei Plitzner: Priesterdatenbank (VLA und Diözesanarchiv Feldkirch). 
“Fischer: Reformatio. S. 466, Fußnote 258. 
Ulmer; Getzner: Dompfarre. Bd. 2, S. 178 
Büchel F.: Pfarrei. S. 150. 
JoLS86,S. 126. 
BAC, 787.02 (Visit.-Prot.): «Doctrinam Christianam ordine habet singulis diebus dominicis.» 
(Fischer: Reformatio. S. 391, Fußnote 720). 
» JbL 2, S. 62, Fußnote 1 (Mit den Jahreszahlen 1650-1670 irrt Büchel.) 
* (Jlmer: Getzner: Domofarre. Bd. 1, S. 47 
UN 
1667 
110
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.