Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

Höß Sr. M. Barbara (Rosalia) 
aus Tirol 
1886 18. März: geboren in Inzing 
1906 4. Sept.: Einkleidung; 1911, 29. Aug.: Profess; 1929, 15. Aug.: Ewige Profess 
1905-1909 Lehrerinnenbildungsanstalt in Zams 
1909, im Juli: Reifeprüfung als Volksschullehrerin 
1910-1913 Gilurns (Südtirol): Lehrerin an der Mädchenschule (Spital, Kindergarten) 
1913-1914 Maria Saal (Kärnten): Lehrerin an der Marienanstalt 
1914-1915 Lochau (Vorarlberg): Lehrerin an der Volksschule (mit Armenhaus) 
1915-1916 Triesen: Lehrerin an der Volksschule 
1916-— Lustenau (Vorarlberg): Lehrerin an der Volksschule (Kindergarten) 
1922-1926 Elbigenalp, Lechtal (Tirol): Lehrerin an der Volksschule 
1926-1939 Axams (Tirol): Lehrerin an der Volksschule (mit Armenhaus) 
1939-1943 Wilten bei Innsbruck: Lehrerin 
1943-1944 Schlitters (Tirol): Lehrerin 
1944-1945 Zams: Mutterhaus 
1946-1948 Mils bei Hall (Tirol): Lehrerin im St. Josefs-Institut 
1949-1950 Zams: Krankenabteilung des Spitals St. Vinzenz 
1951-1966 Mils bei Hall: St. Josefs-Institut 
1966 28. März: gestorben in Zams, Spital St. Vinzenz 
Hotter Sr. Petronilla (Filomena) 
aus Tirol 
1847 25. August: geboren in Finkenberg im Zillertal (Tirol) 
1872 30. Oktober: Einkleidung; 1875, 11. August: Profess 
1872-1879 Triesen: Lehrerin an der Volksschule 
1879-1902 Altach (Vorarlberg): Oberin und Haushalt der Schulschwestern 
1902-1903 Axams (Tirol): Oberin und Haushalt der Schulschwestern (Armenpflege) 
1903-1904 Altach: Oberin und Haushalt der Schulschwestern (Mädchenschule) 
1904-1907 Innsbruck-Hötting: Haushalt der Schulschwestern 
1907 18. Februar: gestorben in Hötting 
117
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.