Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

1911-1933 Pfarrer in Langnau am Albis (ZH) 
ab Dezember 1911 
1933-1936 Kaplan in Merlischachen (SZ) 
1936-1938 Ruhestand in Zizers (GR) 
im Johannes-Stift 
1937: Pfarr-Provisor in Bendern 
Ende April bis Mitte Mai 1937 
1938-1951 Ruhestand in Alpnach (OW) 
ab Herbst 1938: im «Rainli» 
1951 18. November: gestorben in Alpnach (OW) 
20. November: dort beigesetzt 
Eltern: Franz Josef Baumgartner und Wilhelmina Zimmermann. 
Lebenslauf: Gemeinde Ruggell: Pfarrei. S. 119f. - LVo 22. November 1951, S. 2. - Ospelt: 
Pfarrei Ruggell. S. 66. — SKZ 1951, Nr. 50, S. 624. 
Bayer‘ Andreas 
von Feldkirch (Vorarlberg) 
20. Dezember: geboren in Feldkirch 
Gymnasium der Jesuiten in Feldkirch 
Theologiestudium bei den Jesuiten in Feldkirch, 1691 theol. mor.? 
Diözesanpriester des Bistums Chur 
1694c. Priesterweihe 
1694-1698 Cooperator und Schulhalter in Triesen 
1694, 13. Juli: Beschwerden der Gemeinden Triesen und Triesenberg 
anlässlich der Visitation durch Fürstbischof Ulrich VIl. von Federspiel wegen 
Nachlässigkeit in Schule und Seelsorge *® 
1698-1702c. .. 
1702c.-1712 Kaplan in Feldkirch* 
St. Anna- oder Zehn-Uhr-Mess-Benefiziat (Decemmissarius) 
1712 gestorben in Feldkirch ® 
Eltern: Andreas Bayer und Barbara Brittin. 
Auch Baier, Bayr oder Payer. 
Ludewig: Lyzeum. S. 7, Nr. 60. 
Büchel J.: Geschichte. Bd. 2, S. 608. - JbL 2, S. 74. 
Ulmer; Getzner: Dompfarre. Bd. 2, S. 161. 
PfA Feldkirch: Das Totenbuch nennt nur die Jahreszahl. 
1667 
4105
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.