Volltext: Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins

1948-1956 Niederwieser Sr. Theresia Assling (Osttirol) 
1949-1950 Baur Sr. Serapia Weiler (Vorarlberg) 
1949-1952 Albert Sr. Nikolina Bürglen (UR) 
1950-1954 Dohm Sr. Remigia Heidelberg (Baden-Württ.) 
1950-1984 Vergeiner Sr. Thomasia Assling (Osttirol) 
1951-1969 Melmer Sr. Gundharda St. Leonhard (Tirol) 
1954-1956 Fend Sr. Leonie Altach (Vorarlberg) 
1954-1970 Schacht! Sr. Trojana Hartkirchen (Bayern) 
1955-1956 Prantl Sr. Meinharda Wattens (Tirol) 
1955-1956 Stark Sr. Kuniberta Kappl (Tirol) 
1955-1957 Fritz Sr. M. Helena Innsbruck (Tirol) 
1955-1974 Ortner Sr. Balsamina Außervillgraten (Osttirol) 
1957-1965 Niederwieser Sr. Theresia Assling (Osttirol) 
1957-1969 Stark Sr. Kuniberta Kappl (Tirol) 
1959-1981 Fleck Sr. Hyazintha Weiler (Bayern) 
1967-1988 Walder Sr. Methodia Sillian (Osttirol) 
1969-1973 Fend Sr. Leonie Altach (Vorarlberg) 
1971-1994 Niederwieser Sr. Theresia Assling (Osttirol) 
1973-1978 Stark Sr. Kuniberta Kappl (Tirol) 
1976-1988 Bihler Sr. Ermelinda Riedholz (Bayern) 
1894-1974: Kindergarten Vaduz 
1894-1904 Blabl Sr. Kuniberta Dünzling (Bayern) 
1904 Anselmi Sr. Erika' Castelfondo (Südtirol) 
1904-1910 Jenewein Sr. M. Paula Flirsch (Tirol) 
1910-1915 Streiner Sr. Hemma Grades (Kärnten) 
1917-1921 Riezler Sr. Theodeberta Fiss, Landeck (Tirol) 
1921-1925 Kögel Sr. Guidiana Altusried (Bayern) 
1925-1935 Padöller Sr. Thekla Reschen (Südtirol) 
1935-1943 Bitschnau Sr. Blesilla Vandans (Vorarlberg) 
1943-1949 Thoma Sr. Emma Zürich 
1949-1956 Vrabic Sr. M. Ignatia Wies (Steiermark) 
1956-1959 KRist Sr. Ivolina Rutzen (Bayern) 
1959-1964 Rauch Sr. Silvia Waiern (Kärnten) 
1964-1974 KGiesinger Sr. Adela Altach (Vorarlberg) 
LLA: RE SF 1904/1527. Die Generalvikarin von Zams schreibt am 16. September 1904 der Fürstlichen Re- 
gierung: «Sr. Erika Anselmi, Kindergärtnerin in Vaduz, musste als lungenkrank abberufen werden.» Sr. Erika 
(Maria) Anselmi ist am 18. Dezember 1873 in Castelfondo (Trentino) geboren. Nach der Kindergartenprü- 
fung am 25. Juli 1898 erfolgte am 25. August die Einkleidung und am 29. August 1899 die Profess. Nach- 
her war sie je ein Jahr als Kindergärtnerin in Laas und Branzoll (Südtirol) und 1902 bis 1904 im Waisenhaus 
in Bozen. Sie war wohl als Nachfolgerin der Sr. Kuniberta Blabl vorgesehen, aber nur kurze Zeit in Vaduz. 
Krankheitshalber ist sie bereits Ende August nach Zams zurückgekehrt und dort am 2. September 1905 ge- 
storben. 
30
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.