Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
46
Erscheinungsjahr:
2009
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000304372/48/
fentliche Mandatare rekrutieren, die die Eignung, den Willen und den Mut zum Handeln glaubhaft verkörpern (IV. Kap.). Alle vier Komponenten sind wesentlich. Das beste Management (I. Kap.) nutzt nichts, wenn es die Physik der Partei (II. Kap.) missach- tet. Da macht das Parteivolk nicht mit. Die beste Partei verliert die Zukunft, wenn sie die Herausforderungen der Zeit nicht mehr erkennt (III. Kap.). Die Leute laufen ihr davon. Und alle drei Faktoren helfen nicht, wenn die Partei keine öffentlichen Mandatare (IV. Kap.) hat, um das Gebotene in kraftvolle Politik umzusetzen. Es müssen aber nicht nur die Anforderungen der genannten vier Kapitel erfüllt sein, es müssen auch die Inhalte und Grundverhaltens- weisen gemäss den Kapiteln II., III. und IV. in einer inneren Harmonie zueinander stehen, und das Management (I. Kap.) sollte dies respektie- ren. Sonst wird die Politik unglaubwürdig. Es lässt sich da gar nichts ma- nipulieren. Auch das persönliche Verhalten muss stimmen. Nicht nur darf keines der vier Elemente fehlen, nicht nur müssen sie inhaltlich in einer Linie zueinander stehen, es sollte auch keines der Elemente auf Kosten der anderen dominieren wollen. Das heisst: Jedes Element ist in seinem spezifischen Gewicht zu beachten: zum Beispiel hektisches politisches Handeln (IV. Kap.), ohne die Probleme vorher ge- nügend erkannt und studiert zu haben, muss daneben gehen. Oder ein dominierendes Management, das die öffentlichen Mandatare zu blossen Ausführenden degradiert, dessen Politik aber nicht von den Mandataren selbst getragen ist, verstrampelt sich. Es verliert den Boden. Entweder kämpfen die Mandatare für die eigenen Überzeugungen oder: mit blos- sen Aufträgen ist es nichts. Es fehlt die Identität. Das Volk merkt dies. – Nun aber zum 
Management. I. DAS MANAGEMENT Keine Partei kann bestehen ohne gutes, sensibles, zuhörendes wie han- delndes Management. Auch das Marketing gehört dazu. Man hat dies bisweilen in unserer Partei, gelegentlich fast überheblich, vergessen. Natürlich kommen der Manager und der Physiker in der «freien Natur» nie «reinrassig» vor, sondern in Mischformen. Jeder ist immer beides, wenn auch verschieden gewichtig. Deshalb braucht sich niemand 48Texte 
aus dem Nachlass von Gerard Batliner
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.