Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
46
Erscheinungsjahr:
2009
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000304372/197/
bekannte Hans Urs von Balthasar3für Exerzitien nach Silum geholt. Mit dem Verband der schweizerischen Renaissance-Gesellschaften, einem Studenten-, Intellektuellen- und Literatenverband, wurde ein Abkom- men über wechselseitige Mitgliedschaft geschlossen. Felix Marxer radelte mit seinem Einbeinpedal von Zusammenkunft zu Zusammenkunft. Walter Beck4besass den ersten Topolino, in welchem man nach unten nicht geschützt war und auf nasser Strasse nass wurde. Georg Malin in Mauren meisselte und sägte an den ersten Plastiken. Ru- dolf Wenaweser5war Begründer und intellektuelles Zentrum der Schaa- ner Fasnacht und ihres jährlichen Printmediums. Felix entwarf etwas spä- ter die Idee einer Musikschule und wurde dann deren erster Präsident. Natürlich hatte man auf uns nur so gewartet. Eine neue Zeit, wenn nicht Ära, hatte angefangen. Die LAG mischte sich ein. Die Mitglieder wurden verknurrt, zur Feder zu greifen. 
Volksblattund Vaterlandwur- den mit Artikeln überhäuft. Ich denke, wir fielen den Redaktionen läs- tig. Jedenfalls standen wir bald einmal vor einer Mauer. Aufsätze mit «Fremdwörtern wie Picasso» – so eine der Redaktionen – konnten dem liechtensteinischen Publikum nicht zugemutet werden. Peter Kaiser wurde wachgerüttelt (Robert Allgäuer6). Schade, dass er (ich meine Pe- ter Kaiser) oder Karl Schädler oder Immanuel Kant uns nicht mehr erle- ben konnten. Es entstanden damals mehrere Dissertationen zur liech- tensteinischen Geschichte oder waren im Entstehen. Die Autoren: Georg Malin, Rupert Quaderer,7Peter Geiger,8Alois Ospelt,9alles 198Texte 
aus dem Nachlass von Gerard Batliner 3Der Schweizer Jesuit Hans Urs von Balthasar (1905–1988) zählt zu den bedeuten- den Theologen des 20. Jahrhunderts. Kurz vor seinem Tod wurde er aufgrund sei- ner Verdienste von Papst Johannes Paul II. zum Kardinal ernannt. 4Walter Beck (Jg. 1935) ist Treuhänder. Von 1969 bis 1979 war er Vorsteher der Ge- meinde Schaan. 5Dipl. Ing. EPFL Rudolf Wenaweser (1925–2007) übernahm nach dem Studienab- schluss das Baugeschäft seines Vaters und baute es sukzessive in ein Ingenieurbüro für Hoch- und Tiefbau um. Er gehörte während fast drei Jahrzehnten dem Schaaner Gemeinderat an. 6Der Verleger und Publizist Robert Allgäuer (Jg. 1937) leitete von 1961 bis 1972 das liechtensteinische Landesarchiv und die Landesbibliothek. Von 1972 bis 1984 war er Direktor der fürstlichen Kabinettskanzlei. 7Dr. Rupert Quaderer (Jg. 1942) promovierte mit einer Arbeit über die politische Geschichte des Fürstentums Liechtenstein von 1815 bis 1848. Von 1996 bis 2005 präsidierte er den Historischen Verein für das Fürstentum Liechtenstein, von 2004 bis 2008 den Wissenschaftlichen Rat des Liechtenstein-Instituts.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.