Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
45
Erscheinungsjahr:
2009
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000293176/100/
Freiheit und Unabhängigkeit, für den Gegenalltag und das kontrollierte Ausbrechen aus den Normen. Die Breite der Symbole, die mit Land- schaft in Verbindung gebracht werden, widerspiegelt sich auch in der Breite der Produkte, die mit der Landschaft beworben werden. Die Zei- tungen und Zeitschriften sind voll solcher Bilder. Das Verblüffende an der Werbung mit Landschaft ist, dass die Na- tur oder die dargestellten Teile der Natur oft nicht einmal die geeigneten Räume für den Gebrauch der umworbenen Konsumgüter sind (Abb. 2). So erfordert das Fahren mit Autos in der überwiegenden Zahl der Fälle Strassen. Nur wo solche vorhanden sind, kann das Auto seine Vorteile überhaupt ausspielen. Entsprechend haben alle automobilen Gesell- schaften rund um den Globus den Strassenbau forciert und damit häufig intakte Landschaften beeinträchtigt. Die Werbung zeigt die Autos aber gerade nicht in jenen Landschaften, die vom Verkehr zerfressen sind, sondern in den unversehrten Landschaften. Die Tatsache, dass die Landschaft derart zahlreich für die Bewer- bung von Gütern eingesetzt wird, dass sie auch für Güter herhalten muss, die sachlich in keiner Weise mit der Landschaft zu tun haben, zeigt, wie hoch der emotionale Wert der Landschaft veranschlagt wird und wie ausserordentlich vielfältig und dicht ihr Symbolcharakter sein muss. Die Werbung ist ein starker Hinweis dafür, dass der Mensch – un- abhängig von der Bildung und oft auch unabhängig vom übrigen gesell- schaftlichen Umfeld – eine tiefe emotionale Bindung zur Landschaft hat und daher die Landschaft auch 
braucht. 1.2 Kunst Ein weiterer Hinweis auf die Bedeutung der Landschaft für den Men- schen ist die Kunst. Die Landschaft spielt praktisch in allen Beichen der Kunst eine wichtige Rolle. In der Musik ist sie Inspirationsquelle für mu- sikalische Nachbildungen. In der Literatur wird oft ein präziser Ein druck von der Szenerie beschrieben. Offensichtlich verstehen der Autor oder die Autorin die Landschaft als bedeutendes Element für die stimmungsmässige Einbettung der Erzählung. Die Landschaft ist dabei mehr als nur Requisite oder Bühnenbild. Sie ist für den Leser räumliche und zeitliche Orientierungshilfe. Sie ist darüber hinaus oft auch Identität stiftender Faktor für die Akteure der Handlung. Diese werden verständ- 100Heiner Schlegel
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.