Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
43
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000276928/867/
Da die liechtensteinische Exekutionsordnung der österreichischen Exekutionsordnung nachgebildet ist540, kann die einschlägige österrei- chische Judikatur und Lehre zur Exekutionsordnung sinngemäss ange- wendet 
werden.541 II.Exekutionsvoraussetzungen Die allgemeinen Sachentscheidungsvoraussetzungen des zivilgericht - lichen Erkenntnisverfahrens gelten als allgemeine Exekutionsvorausset- zungen auch in der Zwangsvollstreckung. Das Exekutionsrecht kennt daneben noch einige spezifische Voraussetzungen für das Zwangsvoll- streckungsverfahren, die sogenannten besonderen Exekutionsvorausset- zungen. Zu diesen gehören die Zuständigkeit von Bewilligungs- und Exekutionsgericht, der notwendige Inhalt des Exekutionsantrages, die Existenz eines Exekutionstitels, die Vollstreckungsunterworfenheit des Exekutionsobjekts, die Existenz einer Vollstreckbarkeitsbestätigung, der Ablauf von Sperrfristen für die Einleitung des Exekutionsverfahrens, der Umstand, dass der Erlös der Zwangsvollstreckung voraussichtlich die Kosten der Exekution decken wird (Kostendeckungsprinzip). Es handelt sich bei ihnen um absolute Exekutionsvoraussetzungen. Sie sind daher von Amtes wegen wahrzunehmen. Das Exekutionsgericht hat zunächst im Rahmen des Exekutionsantrages zu prüfen, ob die Exe- kutionsvoraussetzungen vorliegen. Ist dies nicht der Fall, ist der Antrag zurückzuweisen. Stellt sich erst nachträglich heraus, dass eine Exek u - tionsvoraussetzung nicht gegeben ist, ist die Exekution einzustellen (Art. 39 EO).542867 
§ 50 Exekution 540Siehe Dworak, S. 12. 541Eine ausführliche Darstellung der Judikatur und Lehre des österreichischen Exeku- tionsrechts findet sich bei Angst. 542Siehe für Österreich Rechberger/Oberhammer, S. 31 f., Rz. 53 ff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.