Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
43
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000276928/699/
des Verfahrens dem Land zu überbinden, wie dies etwa auch beim Ver- fahren zur Prüfung der Verfassungsmässigkeit von Gesetzen und Ver- ordnungen der Fall ist (Art. 28 Abs. 2 altStGHG). Als Beispiel nennt der Staatsgerichtshof in StGH 1998/271297die konkreten Normenkontroll- verfahren auf Antrag eines Gerichtes.1298Diese Regelung gilt für alle Normenkontrollverfahren, auch für abstrakte, da sie die Durchsetzung öffentlicher Interessen zum Ziel haben. Das Land Liechtenstein hat überdies auch dann die Verfahrenskosten zu bestreiten, «wenn die An- tragstellerin mit ihrem Antrag eine verfassungsschützende öffentliche Aufgabe wahrnimmt».1299 2.Unterscheidung zwischen Gerichts- und Parteienvertreter - kosten sowie zwischen abstrakten und konkreten Normen - kontrollverfahren Wenn der Staatsgerichtshof im Kostenspruch festlegt, dass die Kosten des Normenkontrollverfahrens das Land zu tragen hat,1300fragt es sich, was er unter diesen Kosten versteht, denn die Verfahrens- bzw. Prozess- kosten können – wie bereits ausgeführt1301– sowohl Gerichtskosten (Gerichtsgebühren) als auch Parteienvertreterkosten beinhalten.699 
§ 41 Kostenersatz bzw. Prozesskosten 1297StGH 1998/27, Urteil vom 23. November 1998, LES 1/2001, S. 9 (12). 1298Art. 28 Abs. 2 altStGHG entspricht in etwa den Art. 18 Abs. 1 Bst. b und Art. 20 Abs. 1 Bst. a StGHG. 1299StGH 2001/35, Entscheidung vom 18. Februar 2002, nicht veröffentlicht, S. 28. 1300StGH 1998/12, Urteil vom 3. September 1998, LES 4/1999, S. 215; StGH 2001/49, Entscheidung vom 24. Juni 2002, LES 1/2005, S. 20; StGH 2001/7 Entscheidung vom 9. April 2001, nicht veröffentlicht, S.1; StGH 2002/11, Entscheidung vom 17. Februar 2003, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2002/66, Urteil vom 17. Novem- ber 2003, nicht veröffentlicht, S. 2; StGH 2002/33, Entscheidung vom 18. Novem- ber 2002, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2002/72, Entscheidung vom 30. Juni 2003, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2003/16, Urteil vom 3. Mai 2004, nicht veröffent- licht, S. 1; StGH 2003/26, Urteil vom 15. September 2003, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2003/31, Urteil vom 15. September 2003, nicht veröffentlicht, S.1; StGH 2003/95, Urteil vom 21. Februar 2005, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2004/14, Ur- teil vom 9. Mai 2005, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2004/74, Urteil vom 28. No- vember 2005, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2005/15, Urteil vom 28. November 2005, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2005/62, Urteil vom 27. September 2005, nicht veröffentlicht, S. 1; StGH 2005/89, Urteil vom 1. September 2006, nicht veröffent- licht, S. 1; StGH 2006/5, Urteil vom 3. Juli 2006, nicht veröffentlicht, S. 1. 1301Siehe vorne S. 673 f.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.