Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
43
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000276928/316/
In der Zwischenzeit hat sich der Staatsgerichtshof dieser Auffas- sung angeschlossen und in StGH 2005/89323das in § 63 Abs. 3 ZPO ver- ankerte Gegenseitigkeits- bzw. Gegenrechtserfordernis als verfassungs- und staatsvertragswidrig 
aufgehoben. V.Verfahrenshilfe vor dem Staatsgerichtshof A.Formelle Voraussetzungen Der Staatsgerichtshof gewährt Verfahrenshilfe immer nur auf entspre- chenden Antrag324und gemäss § 64 Abs. 1 ZPO nur für einen bestimm- ten Rechtsstreit.325Sie ist separat beim Staatsgerichtshof zu beantra- gen.326Der Antrag hat aus formeller Sicht allgemein den Anforderungen der Schriftlichkeit, Schlüssigkeit und Begründetheit zu entsprechen und ist entweder bei der Regierung zur Übermittlung an den Staatsgerichts- hof oder unmittelbar bei ihm (Präsident des Staatsgerichtshofes)327ein- zubringen (Art. 40 StGHG). Er ist aber nur dann rechtsgenüglich, wenn er auch die in § 66 Abs. 1 ZPO enthaltenen Vorschriften einhält,328da für 316Besonderer 
Teil 323StGH 2005/89, Urteil vom 1. September 2006, nicht veröffentlicht, S. 6 ff.; siehe auch StGH 2004/66, Urteil vom 2. Oktober 2006, nicht veröffentlicht, S. 4. 324In diesem Sinne StGH 1998/11, Urteil vom 4. September 1998, LES 4/1999, S. 209 (213); StGH 1998/29, Urteil vom 3. September 1998, LES 5/1999, S. 276 (277); StGH 2000/26, Entscheidung vom 17. Juli 2000, nicht veröffentlicht, S. 9; StGH 2000/63, Entscheidung vom 9. April 2001, nicht veröffentlicht, S. 12; StGH 2000/69, Entscheidung vom 9. April 2001, nicht veröffentlicht, S. 12; StGH 2001/19, Ent- scheidung vom 17. September 2001, LES 5/2004, S. 148 (150); StGH 2001/67, Ent- scheidung vom 22. April 2002, nicht veröffentlicht, S. 18; StGH 2001/75, Entschei- dung vom 24. Juni 2002, LES 1/2005, S. 24 (26); StGH 2002/55, Entscheidung vom 17. September 2002, nicht veröffentlicht, S. 10; StGH 2002/56, Entscheidung vom 18. November 2002, LES 3/2005, S. 149 (152); StGH 2003/78, Beschluss vom 18. November 2003, nicht veröffentlicht, S. 2. 325Deshalb sollte nach StGH 2002/90, Beschluss vom 9. Januar 2003, nicht veröffent- licht, S. 1 dem Antrag auf Verfahrenshilfe eine Beschwerdeschrift beiliegen, durch die ein Rechtsstreit vor dem Staatsgerichtshof hängig wird. Siehe dazu und im Zu- sammenhang mit der Beurteilung der materiellen Voraussetzungen zur Bewilligung der Verfahrenshilfe auch hinten S. 330 f. 326StGH 2003/67, Urteil vom 2. März 2004, nicht veröffentlicht, S. 19. 327Staatsgerichtshof, Städtle 36 oder Postfach 729, 9490 Vaduz. 328Ausführlich zu diesen Anforderungen Bydlinski, in: Fasching/Konecny, Zivilpro- zessgesetze II/1, § 66, Rz. 1 ff. und zur Erschleichung der Verfahrenshilfe § 69, Rz. 1 ff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.