Herausgeber:
Sonstige universitäre Einrichtungen
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000274424_48/66/
        
   
  
   
  
  
  
  
    
   
  
   
  
  
     
64 Vorgeschichte 1922 bis 1935 
  
  
Der Bischof von Chur, Laurenz Matthias Vincenz, bei der Grundsteinlegung des Klosters 
St. Elisabeth am 22. Juli 1934. 
Am 4. Juli 1935 war der Bau so weit fertig, dass die Schwestern einziehen 
konnten. Die kirchliche Einweihungsfeier des Klosters St. Elisabeth in 
Schaan fand am 21. Juli 1935 unter Beisein von Regierungschef Dr. Hoop 
und Prinz Emanuel, einem direkten Cousin von Fürst Franz Josef IL, 
statt.25¢ Das Fiirstenpaar liess sich für diesen Anlass entschuldigen.” In 
den beiden Landeszeitungen fand die Einweihung des Klosters Anklang 
und wurde detailreich beschrieben. Man wünschte den Schwestern und 
ihrem neuen Haus alles Gute: 
«Móge von diesem neuen Haus reichlicher Segen ausgehen 
für den Orden und seine Mitglieder, auf die Gemeinde 
Schaan, das hochverehrte Fürstenhaus und auf das ganze 
Ländchen Liechtenstein und seine Umgebung»? 
254 Siehe Das neue Haus, in: Liechtensteiner Volksblatt, 21. Juli 1935. 
255 Siehe LLA, RF 145/255/1, Kabinettsdirektor des Fürsten an die Regierung, 17. 
Juli 1935. 
256 Das Kloster, in: Liechtensteiner Vaterland, 17. Juli 1935.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.