Herausgeber:
Sonstige universitäre Einrichtungen
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000274424_48/156/
     
154 Höhere Töchterschule 1946 bis 1973 
  
   
  
  
  
  
  
  
  
    
   
  
  
    
    
  
  
neraloberin schickte. Er hätte sich nie erlaubt, ihr den Vorschlag eines ôf- 
fentlichen Schwimmbades in der Nähe von Postulantinnen zu unterbrei- 
ten, bemerkte er in seinem Brief. In Wirklichkeit würde es sich nicht um 
ein Öffentliches Schwimmbad handeln, sondern um ein rein privates 
Schwimmbad, das nur für die Schülerinnen der Schule da wäre. Und zum 
anderen würde das Schwimmbad nicht unter freiem Himmel gebaut, son- 
dern fände in einem Raum unter der Turnhalle Platz.692 Diese Umstinde 
berücksichtigend, willigte der Generalrat dem Schwimmbadbau am Insti- 
tut St. Elisabeth zu.95 Das Schwimmbad wurde jedoch nie gebaut. Aus 
welchen Gründen, ist aus den vorliegenden Quellen nicht ersichtlich.604 
602 Siehe LLA, V 102/0323, Schulkommissatiat an Generaloberin Estet Graziosi, 10. 
April 1956. 
603 Siehe LLA, V 102/0323, Generaloberin Ester Graziosi an Schulkommissariat, 11. 
April 1956. 
604 Laut Mitteilung von Sr. Alma Pia vom 24. Januar 2007 wurden die Pläne zum 
Schwimmbadbau aus Kostengründen fallengelassen, da eine Nutzung des 
Schwimmbades während der Sommerzeit immer in die Schulferien gefallen wäre 
und eine Beheizung desselben zu teuer geworden wäre.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.