Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
42
Erscheinungsjahr:
2007
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000266743/194/
ponenten mit dem Nationalsozialismus verharmlost die nationalsozialis- tische Tyrannei. Es zeigt sich somit: Ein Kleinstaat wird von den übrigen Mitglied- staaten der EU politisch bevormundet und marginalisiert. Die Mitglied- schaft in der EU und die Nicht-Mitgliedschaft in der EU sind keine Ga- ranten dafür, dass es nicht zu derartigen krassen Fehlentscheiden aller wichtigen europäischen Regierungen kommt. Das sollte auf jeden Fall genügend zu denken 
geben. 4.KLEINSTAATEN IM RAHMEN DER THEORIEN DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN Die internationalen Beziehungen zwischen den Staaten werden in der Politikwissenschaft von zwei unterschiedlichen Theorien beschrieben. Nach der Theorie des internationalen Liberalismus (auch Idealismus) beruht das Wirken der Staaten miteinander auf einem positiven Men- schenbild, der menschlichen Vernunft und dem Willen, eine bessere Welt zu gestalten. Der Liberalismus will beschreiben, «wie die egoistischen Triebe und Verhaltensweisen der Individuen und der Gruppen, ihr Si- cherheitsstreben und ihr Selbstinteresse»24zugunsten «harmonischer politischer Zustände»25überwunden werden können. Internationales Handeln orientiert sich demnach nicht an Eigeninteressen und materiel- len Gütern allein, sondern an der Verwirklichung einer besseren Ord- nung, deren Geltungsansprüche über die blosse Sicherung materieller Voraussetzungen menschlichen Zusammenlebens hinausgreifen. Diese Werte der internationalen Politik lassen «es erstrebenswert erscheinen ..., die von organisierten Gruppen beanspruchte Macht und Autorität über Menschen zu begrenzen».26Prinzipiell besitzen diese Werte Gültigkeit für alle Menschen und dürfen nicht zugunsten einer Gruppe auf Kosten einer anderen verwirklicht werden. Als vernunftbegabtes Wesen ist der einzelne Mensch in der Lage, sie zu erfassen, an ihnen teilzuhaben und sie zu Prinzipien seines Handelns zu erheben. – Man erkennt rasch, dass 200Andreas 
Kley 24John Hermann Herz, Staatenwelt und Weltpolitik, Hamburg 1974, S. 40. 25John Hermann Herz, Politischer Realismus und politische Idealismus, Meisenheim am Glan 1959, S. 49. 26Herz (Anm. 25), S. 47.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.