Die Medien im Dienst der Politik 
Der Blick auf die Beitragsformen der Berichterstattung zeigt, dass die Zeitungen unter 
diesen Bedingungen zu reinen «Verbreitungsmedien» für die Verlautbarungen ihrer 
Umwelt geworden sind. Sie leben von Leserbriefen und eingesandten Mitteilungen, 
vornehmlich von Parteien und parteinahen Gruppierungen. Redaktionelle Beiträge 
machen lediglich einen Drittel bis gegen 40% der Berichterstattung aus.® 
  
  
50 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Vaterland Volksblatt 
  
| El Leserbriefe Elredakt. Beitráge LiStellungnahmen = Dokumentationen ME Kommentare 
  
  
  
  
Diagramm 1: Beitragsformen der innenpolitischen Berichterstattung in Liechtensteiner Landeszeitungen 
in % (N = 1285). 
Unter diesen — das kann man der Grafik nicht entnehmen — dominiert übrigens die 
presseuntypische Form des (zum Teil mehrseitigen) Interviews: Auch hier ist das 
Bemühen erkennbar, die journalistische Eigenleistung auf das notwendige Minimum 
zu beschránken - die Vorgabe von Stichworten — und ansonsten den 
Berichtsgegenstand selbst reden zu lassen. Journalismus wird zur Restgrósse, was 
man besonders deutlich im Bereich der «Kommentare» sieht. Wenn alle alles gesagt 
haben, dann hórt man ab und an auch die Stimme des Journalismus, die aber vom 
Publikum umgehend — darin besteht die Tragik — als Stimme der dahinter stehenden 
Partei wahrgenommen wird. 
  
6 Mrs ; ; Vir 
(D Veins von Eigen- zu Fremdleistung ist hier nach Anzahl der Beiträge berechnet. Würde man den Umfang 
paltenzentimeter) berechnen, sähe es für das «Vaterland» mit einem Verhältnis von 46:54 wieder etwas 
freundlicher = im « » i i Altai iS + á 
ven KS Beim Volksblatt» bleiben die Verhältnisse aber auch bei dieser Berechnungsweise relativ 
  
114
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.