Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
41
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000263362/198/
bei ter beteiligt sind. Er ist Teil des Qualitätsmanagements und wird von der multifunktionalen Arbeitsgruppe «Umwelt & Mobilität» betreut. Der Qualitätsverantwortliche führt den Vorsitz; er vertritt die Anliegen in der Geschäftsleitung. Für Verhandlungen mit den Betreibern des öf- fentlichen Verkehrs arbeiten ehemalige «Balzers-Firmen» zusammen; die Vertretung geschieht durch den grössten Arbeitgeber, die Unaxis Bal zers 
AG. Die Ziele Die Reduktion des Energieverbrauchs für die Arbeitswege der Mitarbei - ten den wurde im Jahr 2000 zu einem wesentlichen Umweltziel erklärt. Da für sollte folgender Modalsplit angestrebt werden: 40 Prozent moto- risierter Individualverkehr (davon ca. 95 Prozent Auto), 40 Prozent kol- lektiver Verkehr (davon ca. 90 Prozent öffentlicher Verkehr ÖV, 5 Pro - zent Fahrgemeinschaften und 5 Prozent Werkbus Unaxis), 20 Prozent Fuss-/Radverkehr. Deshalb wurden im Neubau, der im April 2002 be- zogen wurde und der maximal für etwa 300 Personen ausgelegt ist nur Park plätze für 40 Prozent der Belegschaft vorgesehen. Im Weiteren wurde angestrebt, dass die hohe Mitarbeiterzufrieden - heit durch das betriebliche Mobilitätsmanagement nicht beeinträchtigt werden soll und dass der Firma keine Nachteile bei der Rekrutierung von neuem Personal entstehen sollen. Dies in Anbetracht der Tatsache, dass in Liechtenstein im Jahresdurchschnitt mindestens 75 Prozent der Arbeitswege zu den Arbeitsplätzen mit dem Auto zurückgelegt werden. Betriebswirtschaftlich soll zudem das betriebliche Mobilitätsma na - ge ment kostenneutral sein. Dabei gälte es ja auch zusätzlich die verbes- serte Gesundheit vieler Mitarbeitenden durch mehr körperliche Bewe - gung und der daraus resultierenden geringeren Zahl an Krankheits tagen zu 
berücksichtigen. Der Mobilitäts-Club Der firmeninterne Mobilitäts-Club dient als Plattform für Kommunika - tion und Aktivitäten. Die Mitarbeitenden können kostenlos Club-Mit - glie der werden, und zwar  in den Kategorien Top oder Plus. Top-Mit - 198Georg Sele
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.