Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
41
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000263362/153/
Übergeordnete Vorgaben und Vorstellungen zum Raummuster im Alpenrheintal Daniel Wachter Der vorliegende Beitrag will Raumentwicklungskonzepte auf überge- ordneter Ebene dahingehend untersuchen, inwieweit sie einen Refe renz - rahmen für die Raumentwicklung im Alpenrheintal abgeben können. Es werden Schlüsseldokumente von europäischer Bedeutung sowie, was die nationale Ebene betrifft, schweizerische Konzeptpapiere thematisiert. 1. Europäischer Referenzrahmen 1.1 Das Europäische Raumentwicklungskonzept EUREK Das beim Informellen Rat der Minister der EU-Mitgliedstaaten für Raum ordnung 1999 in Potsdam angenommene Europäische Raument - wick lungskonzept EUREK will eine ausgewogene und nachhaltige Ent - wick lung des Territoriums der Europäischen Union gewährleisten. Ohne der Gemeinschaft neue Befugnisse im Bereich der Raumplanung zu übertragen, dient es als politischer Orientierungsrahmen zur Verbes - se rung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Fachpolitiken der Gemein schaft mit hoher Raumwirkung. Es stützt sich auf eine breite Pro blem analyse, welche die vier wichtigen Bereiche «Entwicklung der städtischen Gebiete», «Entwicklung des ländlichen Raums», «Verkehr» sowie «natürliches und kulturelles Erbe» unterscheidet. In der Folge de- finiert es drei politische Ziele bzw. 
Optionen: Polyzentrische Raumentwicklung und eine neue Beziehung zwischen Stadt und Land Mit einem polyzentrischen Entwicklungsmodell soll eine übermässige Kon zentration der Bevölkerung und der wirtschaftlichen, politischen und finanziellen Leistungsfähigkeit in wenigen dynamischen Gebieten 153
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.