Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1877
Erscheinungsjahr:
1877
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1877/185/
Liechtensteinische 
Fünfter Jahrgang 
Vaduz, Freitag 
Nr. 47. 
den 23. November 1877. 
Die liechtensteinische Wochenzeitnng erscheint jeden Freitag. Sie kostet für das Inland ganzjährig 2 fl., halbjährig l fl. sammt 
Postversendung und Zustellung in's Haus. Mit Postversendung für Oesteereich ganzjährig 2 fl. 50 kr., halbjährig l fl. 25 kr.;;für das 
übrige Ausland ganzjährig 2 fl., halbjährig 1 fl. to kr. ohne Postversendung. — Man abonnirt für das Zn- und Ausland bei der 
Redaktion in Vaduz oder bei den betreffenden Postämtern. — EinrückungSgebühr für die sgefpaltene Zeile 5 kr.-Briefe undGelder 
werden kranco erbeten an die Redaktion in Vaduz. 
J» 
ittn - 
Negiernngsämtliche Anzeige. 
Seine Durchlaucht der regierende Fürst haben mit höchster 
Entschließung vom 10. November d. I. die unterm 24. Mai 
1869 ernannten Landtagsabgeordneten, Altvorsteher Josef 
Walser in Triefen und Altvorsteher Johann Georg Matt 
in Mauren für die nächste Landtagsperiode von sechs Jahren 
zu bestätigen befunden. 
Gleichzeitig geruhten Seine Durchlaucht für dieselbe 
Amtsperiode den Altvorsteher Franz Wolfinger in Balzers 
zum Abgeordneten zu ernennen. 
Fürstl. Liechtenst. Regierung. 
Vaduz am 15. November 1877. 
Hausen, m. p. 
Nr. 2335. 
Bekanntmachung. 
Die mit Edikt vom 26. März d. I., Z. 694 über Jo 
hann Näscher, Nr. 119 in Eschen, wegen' Geisteskrankheit der- 
hängte Kuratel ist mit Beschluß des gefertigten Gerichtes auf- 
gehoben worden. 
Fürstl. Liechtenst. Landgericht 
Baduz, den 17. November 1877. 
E. Blum. 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Kundmachung. 
Dienstag den 18. Dezember werden im Gasthaus zum 
Löwen in Schaan zirka 100 Klafter derselben Gemeinde 
gehöriges Brennholz versteigert. 
Anfang um 9 Uhr Vormittags, . 
Schaan, den 21. November 1877. 
Jssef Tschetter, 
. Vorsteher. ' 
Montag den 26. November, Nachmittags 2 Uhr, wer- 
den in de.r Wirthschaft des Rudolf Llnaderer in. Schaan 
nachstehende, dem Johann Hilti, Nr. 116, sel. gehörigen Grund 
stücke aus freier Hand versteigert: 
Buch 2, Fol. 299, Wiese in Bisch mit 318 Klafter; 
„ 2, „ . 49, Reben in Quader mit 2.00 Klafter; 
„ 5, „ 628, Krautgarten mit 26 Klafter; 
„ 5, „ 260, Streuemahd auf den Müder mit 119 Kl.; 
„ 2, „ 403, Wiese auf Grabenthon mit 1067 Klafter. 
Dann ein Gemeindstheil. im Rütele mit 300 Klafter; 
dto. ^ 245 tt. 
dto. „ 232 „ 
Neufeld „ 265 „ 
Zwei Krautgärten mit 32 Klafter. 
Kauflustige sind freundlich eingeladen. 
Schaan, den 20. November 1877. 
Rudolf Quaderer, 
Vormund. 
n 
tt 
tt 
tt 
tt 
tt 

Spinnerei Weingarten 
in Ravensburg: 
verarbeitet fortwährend gegen billigen Lohn 
Flachs, Hanf und Abwerg 
zu Garn und Leinwand in vorzüglichen Qualitäten. 
Bei Sendungen von einzelnen Säcken oder bei Sendungen aus 
entfernten Gegenden bezahlt die Spinnerei die Eisenbahnfrachten 
vom Herweg, — bei den übrigen Sendungen dagegen vom Her- 
und Ruckweg. 
Der Spinnlohn ist % kr. ö. W. für ein Schneller von 1000 
Meter mit billiger Fehlergrenze. 
Die Weblöhne richten sich nach Qualität und Breite der 
Webwaare. 
Nähere Auskunft ertheilen und besorgen Sendungen .an ob- 
genannte Spinnerei: 
J. Biedermann z. deutschen Rhein, Beridern. 
Ferd. Walser, Schaan. 
Hch, Rohrer, Buchs. 65 
Unser Feuerwehrwesen. 
' Im Anschlüsse an unsere kritischen Bemerkungen über '»Feuer«, 
wehrangelegenheiten" in Nr. 45 der „Liecht. W." möchten wir 
die öffentliche Aufmerksamkeit noch einmal auf diesen Gegenstand 
leiten. 
M Unser Feuerpolizeigesetz vom 11. Oktober 1865, sowie die 
Regierungsverordnung, betreffend die Einführung einer Feuerlösch-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.