Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1877
Erscheinungsjahr:
1877
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1877/177/
Liechtensteinische 
Fünfter Jahrgang. 
Vaduz, Freitag 
Er. 45. 
den 9. November 1877. 
Die liechtensteinische Wochenzeitung erscheint jeden Freitag. Sie kostet für das Inland ganzjährig 2 5., halbjährig 1 flLfamwt 
Postversendung unv Zustellung in's Haus. Mit Postversendung für Oesterreich ganzjährig 2 fl. so kr., halbjährig Ist. 2s fr.;Jför daS 
übrige Ausland ganzjährig 2 fl., halbjährig 1 fl. 10 fr. ohne Postversendung. — Man abonnirt für das Zn- und Ausland bei der 
Redaktion in Vaduz oder bei den betreffenden Postämtern. — Einrückungsgebühr für die zgespaltene Zeile 5 kr. — Briefe undGelder 
werden kranco erbeten an die Redaktion in Vaduz. 
Aviso« 
Wir ersuchen, die «och rückständige» Abonnements- 
gelber für die „Liechtenst. Wochenztg." ehestens an die 
betreffenden Briefbote« abzugeben. 
Die Redaktion der ,L. Wochenztg." 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Schollen- und Streuemahd-Versteigerung. 
Die Erben nach Sebastian Hasler von Schellenberg brin- 
gen am 19. November, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthause 
zum Engel in Rendel« ein Schollen- zugleich gutes Eirene- 
mahd, nächst dem Bahnhof in Nendely gelegen, aus freier 
Hand zur Versteigerung. Das genannte Grundstück ist im 
Grundbuch unter Folio *208, Kataster-Nr. 1019 I. eingetragen 
und ist 1267 □flaftei' groß. Kauflustige sind freundlichst ein- 
geladen. 
Zu vermiethen 
eine Wohnnng in Vaduz, bestehend aus 5 Zimmern und 4 
Gewölben. Sehr geeignet für Gewerbetreibende. Nähert zu 
erfragen bei der Redaktion dieses Blattes. 
Vaterländisches. 
Vaduz, 6. Nov. Die diesjährige Vieh- und Pferde- 
ausstellung hat heute durch eine prachtvolle Herbstwitterung 
begünstigt stattgefunden. 
Die Ausstellung war gegenüber den vorjährigen sowohl 
quantitativ als qualitativ besser ausgerüstet. Ein ernstliches und 
durchgreifendes Bestreben, die Viehrace zu veredeln, ist in er- 
frenlichem Maße zu konstatiren und läßt sich an den bereits 
erzielten Erfolgen leicht nachweisen. Es wäre daher mit Rück- 
ficht auf diese erfreuliche Thatsache sehr zu wünschen, wenn der 
nächste Landtag die .für diesen Zweck ausgeworfenen Prämien- 
gelder erhöhen würde, damit nicht nur höhere (namentlich für 
schöne Zuchtstiere), sondern auch eine größere Anzahl Preise 
ausgesetzt werden könnten. 
Von der Viehveredlungskommission, welche aus den Herren 
Landesthierarzt Wanger, Posthalter Wolfinger, Gottlieb From- 
melt, Frz Jos. Marxer und Ul. Büchel zusammengesetzt war, 
wurden nachfolgende Preise zuerkannt: 
I. Für Pferde. 
a) Für trächtige Stuten: 
1. Preis (12 fl.) Bärgätzi> Xaver, Adlerwirth in Triefen. 
2. ^ (10 fl.) Marxer, Jos., Schönbühl-Eschen. 
3. Preis (10 fl.) Batliner, Andreas, in Eschen. 
4. „ (10 fl.) Wächter, Johann, in Schaan. 
b. Für junge, nicht trächtige Stuten. 
1. Preis (10 fl.) Wolfinger, A. M., Wittwe, in BalzerS. 
2. 
3. 
4. 
5. 
6. 
tt 
tt 
tt 
(10 fl.) Walch, Andr., in Vaduz. 
(10 fl.) Heeb, Frz. I., in Schaan. 
(8 fl.) Röckle, Frz. I., in Mühleholz. 
(8 fl.) Batliner, Martin, in Mauren. 
t.) 
2. 
3. 
4. 
5. 
6. 

tt 

„ (8 fl.) Schlegel, Joh. Ferd., in Schaan. 
EL R i n d V i e h. 
a) Für Kühe: 
1. Preis (15 p.) Fabrikant Jenny in Triefen. 
2. „ (12 fl.) Hilti, Johann, in Schaan. 
3. „ (10 fl.) Gaßner, Jos., in Triesenberg. 
3. „ (10 fl.) Rheinberger, Theodor, in Vaduz. 
d) Für Rinder: 
1. Preis (10 fl.) Wolfinger, A. M., Wittwe, in BalzerS. 
(8 fl.) Schafhauser, Jos., in Eschen. 
(8 fl.) Schlegel, Joh. Ferd., in Schaan. 
(8 fl.) Ammann, Ant., in Vaduz. 
(6 fl.) Schädler, Christian, in Triesenberg. 
(6 fl.) Schädler, Jos., in Triesenberg. 
e) Für Zuchtstiere: 
1. Preis (15 fl.) Gemeinde Triesenberg. 
2. „ (10 fl.) Gemeinde BalzerS. 
3. „ (10 fl.) Jehli, Jakob, in Schaan. ' 
Außerdem wurde von der Viehveredlungskommission bean- 
tragt, eS möge den Gemeinden Triesenberg und BalzerS 
für die schönen auS dem Auslände beigeschafften Zuchtstiere ein 
Unterstützungsbeitrag von je 20 fl. aus der LandeSkassa verab- 
folgt werden. 
III. Schweine. 
a) Für Eber: 
1. Preis (8 fl.) Nigg, Andreas, in Balzers. 
2. „ (6 fl.) Beck, Jos., in Triesenberg. . 
3. „ (5 fl.) Röckle, F. I., in Mühleholz. 
d) Für Mutterschweine: 
1. Preis (8 fl.) Wanger, Christoph, in Schaan. 
2. „ (6 fl.) Buschauer, Jos., in Vaduz. 
3. „ (6 fl.) Nigg in Meierhof. 
4. „ (4 fl.) Kindle, Michel, in Triefen. 
5. „ (4 fl.) Beck, Johann, in Vaduz. 
Badnz, 7. Nov. (Feuerwehrangelegenheiten.) 
Das letzte Brandunglück in Vaduz wird auch dem Besturtheilen- 
den zur Genüge bewiesen haben, daß das hiesige Feuerwehrwesen 
noch keineswegs auf der Höhe der Zeit steht. Wenn wir daher 
mit diesen Zeilen die beim letzten Brande zu Tage getretenen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.