Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1876
Erscheinungsjahr:
1876
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1876/117/
Liechtensteinische 
Vierter Jahrgang. 
Vaduz, Freitag 
Nr. 30. 
den 28. Juli 1876. 
Die liechtensteinische Wochenzeitung erscheint jeden Freitag. Sie kostet für das Inland ganzjährig 2 fl., halbjährig A st. sammt 
Postversendung und Zustellung in's Haus. Mit Postverfendung für Oesterreich ganzjährig 2 fl. so kr., halbjährig l fl. ss kr.; für das 
übrige Ausland ganzjährig 2 fl., halbjährig 1 fl. 10 kr. ohne Postversendung. — Man abonnirt für das Zn- und Ausland bei der 
Redaktion in Vaduz oder bei den betreffenden Postämtern. — CmrückungSgebühr für die 2gefpaltene Zeile 5 kr. — Briefe und Gelder 
werden franco erbeten an die Redaktion in Vaduz. 
Amtlicher Theil. 
E d i k t. 
Bon dem fürstl. Landgerichte ist auf Ansuchen deS Hm. Chr. Wanger in Schaan in Vertretung mehrerer Unter- 
Pfandsbesitzer die Einleitung der Amortistrung nachstehender Hypothekarforderungen bewilligt worden. Diese sind: 

Bezeichnung 
deS 
SchudltitelS. 
Datum 
deS 
des Gläubigers 
Versichert auf dem 
Geldbetrag 
in R. W. 

SchuldtitelS 
Name 
Wohnort 
Unterpfands 



. ff. 
kr. 
1. 
Obligat. 
28. Juli 1789 
I. Fried. Wiezel 
Majenfeld 
HauS Nr. 121 in Triefen^ 






Chur 
berg 
100 
—> 
2. 
— (ohne Titl ) 
— 
Rudolf v. SaliS Soglio 
wie oben 
50 
— 
3. 
Obligat. 
3. Novemb. 1793 
Andreas KaSpar 
Majenfeld 
BalzerS B. 2, Fol. 182, 
555 und 556 
100 
— 
4. 
dto. 
18. Juni 1805 
Theodor v. Enderlin 
dto. 
BalzerS B. 1, Fol. 91 
300 
— 
5. 
— (ohne Titl.) 
— 
Antonia Bogt 
BalzerS 
BalzerS B 2, Fol. 351 
80 
— 
6. 
Kaufvertrag 
21. Sept 1824 
Herrn Ganahl 
Bludenz 
HauS Nr. 40 in Schaan 
60 
— 
7. 
dto. 
wie oben 
Alois Hilti 
Schaan 
wie oben 
80 
— 
8. 
Obligat. 
vom Jahre 1779 
Domkapitel 
Chur 
HauS Nr. 73 in Eschen 






u. Waldb. Nr. 2, Fol. 399 
105 
— 
ES werden daher alle diejenigen, welche auf obige Forderungen noch Ansprüche zu haben glauben, aufgefordert, bei 
diesem Gerichte binnen Einem Jahre, d. k. bis 31. Juli 1377, sich zu melden, widrigenfalls die Löschung dieser Satzposten im 
Grundbuche erfolgen würde. 
Fürstl. Liechtensteinisches Landgericht 
Vaduz, den 17. Juli 1876. Keßler. 
3'2 
Edikt. 
Von dem fürstl. Landgerichte ist auf Ansuchen des Fr. 
Josef Büchel Nr. 25 in Ruggell durch Hrn. I. Georg Mar- 
xer in Vaduz die Einleitung der Amortistrung der auf dem 
Hause Nr. 25 in Ruggell zu Gunsten deS Jos. Wüstner von 
Landeck ohne Beziehung auf eine Urkunde versicherten Forde- 
rung von 12 fi. 10 kr. R. W. bewilliget worden. 
ES werden daher diejenigen, welche auf diese Forderung 
noch Ansprüche zu haben glauben aufgefordert, bei diesem Ge- 
richte binnen Einem Jahre, d. i. bis 31. Juli 1877 sich zu 
melden, widrigenfalls die Löschung dieser Post im Grundbuche 
erfolgen würde. 
Fürstl. Liechtensteinisches Landgericht. 
Vaduz, den 17. Juli 1876. ,2 
Keßler. 
Vaterländisches. 
Vaduz, den 25. Juli. Ueber den Stand der Weinberge 
im Rheingau liegen sehr günstige Berichte vor; so schreibt 
man der A. A. Ztg. unterm 14. Juli: Ueber den zeltigen 
Stand der Weinberge kann ich aus unserem Gau nur allers 
günstigstes melden. Es ist ein merkwürdiges Ding um den 
Weinstock! Bor 4 Wochen noch war er gegen gute Jahre 
ungewöhnlich zurück und heute, darf man behaupten, ist er so 
weit voran wie nur je in den besten Jahrgängen. Die Blüthe 
ist allenthalben sehr rasch und, wqS eine Hauptsache, gleich- 
mäßig durchgegangen, die Fruchtansätze find massenhaft und 
üppig, wie in wenig Jahren, so daß dieses Schaltjahr quanti- 
tativ das vorige noch überflügeln kann. Seit langer Zeit 
hatten wir aber auch am Rheine keine so günstige Witterung 
wie in der letzten Hälfte deS Juni und in der ersten Hälfte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.