Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1875
Erscheinungsjahr:
1875
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1875/104/
Nach Neuyorker Berichten ist Neu-Granada von einem 
furchtbaren Erdbeben heimgesucht worden. Die 4000 Ein- 
wohner zählende Stadt Cucuta im Staate Santander wurde 
vollständig zerstört; nur wenigen Familien gelang eS sich zu 
retten. Fünf andere Städte wurden zum größten Theile ver 
wüstet. Von der Bevölkerung des durch das Erdbeben be- 
troffenen Landstrichs, die auf etwa 35,000 angeschlagen wurde, 
sotten gegen 16,000 umgekommen sein. 
Verschiedenes. 
• DaS Auftreten einer neuen Rebenkrankheit, von welcher 
der „St Gatt.-Ztg." auS dem Rheinthal berichtet worden, ist 
leider bereits auch im Thurgau konstatirt, und zwar speziell in 
Güttingen. Reben, die am Morgen noch gesund und kräftig 
dagestanden, werden im Laufe deS TageS welk, ohne gelb zu 
werden, und sterben in kurzer Zeit ab. Oft sind eS nur ein- 
zelne Weinstöcke im Weinberge, öfter aber sind eS Gruppen von 
5(, 6 und mehr Reben , die diese Erscheinung zeigen. WaS 
diese Krankheit noch bedenklicher macht, ist der Umstand, daß ! 
sie schon seit 3 Jahren auftritt und jedeS Jahr mehr um sich 
greift, sowie daß alle Reben, die an die Stelle der abgegangen 
nen gesetzt worden, von ihr angegriffen wurden. Mit der Reb- 
lauS hat diese neue Krankheit nichts zu schaffen. 
* Italien. Ein ganzes Heer von Heuschrecken hat sich 
über einen großen Landstrich in der Umgegend von Verona 
niedergelassen, besonders auf den Wiesen von Lillafranca, Die 
jetzt heimgesuchte Gegend ist zwischen Pozzomoretto, Capello, 
Gaufardini, Caluri, A!po und Azzano gelegen. Dort senden 
die Heuschrecken wie eine organiftrte Armee ihren linken Flügel 
nach Pozzomoretto und den rechten nach Azzano au6, während 
daS Centrum sich zu Alzo und Dassoburno befindet und seinen 
furchtbaren Marsch nach Norden richtet. Diese Art von Heu- 
schrecken, welche Wiesen, Maulbeerbäume und Weinreben zer- 
stört, ist die sog. ruffische Heuschrecke. In 5 Tagen haben die 
Kauern der Gemeinde von Villafranca 4780 Kilogramme die-- 
s
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.