Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1874
Erscheinungsjahr:
1874
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1874/76/
Durch die k. k. BezirkShauptmannschast Feldkirch von den 
Gemeinden der Israeliten in HohenemS 57 fl. 60 kr.; RöthiS 
20 fl.; ViktorSberg 8 fl ; Gaißau 5 fl.; Meiningen 35 fl.; Weiler 
25 fl. 45 fr ; Fraxern 11 fl. 22 kr.; Altach 33 fl. 90 kr ; 
Schnifis 22 fl. 40 kr.; DünS 12 fl. 70 kr.; Koblach 14 fl ; 
Mäder 10 fl.; Uebersaxen 22 fl. 34 kr.; Pfarrer Schieß, 
Reutte, Appenzell weiter 5 fl. 20 kr.; H.Laue und A. Hinter» 
schweiger in Liezen, Steiermark 22 fl; Gemeinde NütziderS 
5 fl.; Hilfsgesellschaft St. Gallen weiter ein Paquet KleidungS- 
stücke und 127 fl. 50 kr.; Gemeinde Rankweil weiter ein Päck 
chen Kleider; k. k BezirkShauptmannschast Bregenz weiter 
100 fl. 15 kr.; Redaktion der Neuen Zürcher Zeitung 105 fl.; 
August Rhomberg, Ertrag eines Konzertes der Orchestergesell- 
schast zuDornbirn 115 fl;J W. in Teufen, Appenzell 60 kr.; 
Gemeinde SarganS ein Sack und eine Kiste mit Kleidern und 
Frucht und 9 fl. 20 kr.; St. Schlatter, St. Gallen eine Parthie 
Bücher; Glashütte Ems bei Chur ein Kistchen. Fensterglas; 
Redaktion des Appenzeller SonntagblatteS in Wald 76 fl. 80 kr.; 
StiftungSverwaller Th. Niethamer in Ravensburg 60 fl. 85 kr.; 
Schuljugend in GamS 10 fl ; von einem Ungenannten, Landquart 
10 fl.; BundeSlandammann Brost in SchierS 12 fl. 80 kr; 
Sängerchor Harmonie in Heiden 32 fl; Karl Schneider und 
Söhne in Höchst 15 fl.; Ingenieur Bavier in Wien 10 fl.; 
Landeskanzlei des eidgenössischen Standes Appenzell I. Rh. (Kr- 
trag des im genannten KantonStheile ausgenommenen Kirchen- 
opferS, der Beisteuer von zwei Fabriken und deS Staates 280 fl.; 
Redaktion der Allgemeinen Schweizerzeitung in Basel 9 fl. 20 kr.; 
Stadtmußk in St. Gallen 18 fl ; Appenzeller Zeitung in HcriSau 
145 fl. 40 kr.; hochw. PatreS Kapuziner in Mels 6 fl ; 
Gemeinde Sulz: Schindeln, Wafferschaffeln, Kleidungsstücke 
und Frucht; Gemeinde Eichberg 26 fl 16 kr.; durch Bau- 
meister Rascher, Chur ein Sack diverse Kleidungsstücke und Baar- 
schast von: Waldgenossenschaft ob dem Stein, Alveneuerbad 8 fl.; 
Gemeinde Nüfenen 10 fl.; R. R. 2 fl; Gemeinde ZizerS 
27 fl. 50 kr.; Ergebniß einer Kollekte in DavoS 80 fl.; 
Bündner Tagblatt 6 fl; Gemeinde RhazünS 16 fl.; Gemeinde 
Sulz weiter 38 fl. 60 kr.; Expedition der Ostschweiz in 
St. Gallen weiter ein Paquet Kleider und 4 fl.; durch die 
Feldkircher Zeitung von Springen: von Jgnaz Sonderegger, 
Einnehmer 5 fl.; Ludwig Baumann, Oberaufseher 1 fl.; Florian 
Kimmel, Oberaufseher 1 fl.; Kassian Marth, Oberaufseher 1 fl.; 
Josef Anton Weiß, Oberaufseher 1 fl.; Julius Oppitz, Aufseher 
50 kr.; I. Sch. in Springen 1 fl; Josef Beahmann, Rmi< 
Hitzen 1 fl.; Josef Nußbaumer von Langenegg 50 kr.; Ge 
schwister Berkmann, Dorf 2 fl; Peter Düringer in Balder- 
schwang 40 kr.; Sinz, Württemberger Hofwirth 27 kr.; Konrad 
Beahmann, RiefenSberg 50 kr.; Gemeinde Wallenstadt 94 fl. 
34 fr.; Gemeinde RomanShorn 83 fl. 14 kr.; Gemeinde 
Sennwalv 50 fl. 12 fr.; Fuhrhalter Kuoni, Chur 8 fl.; Redaktion 
der Neuen Zürcher Zeitung, Zürich weiter 2 fl.; löbl. Wohl- 
thätigkeitsverein, Zürich weiter 83 fl.; Gemeinde Weesen 2 fl 
80 kr.; von einem hochw. Herrn in Flums 2 fl ; löbl. Schul- 
schwestern in Guttenberg 9 fl. 35 fr.; hochw. Pfarrer Zürcher 
in GamS 20 fl.; Redaftion des christlichen Volksboten in 
Basel 60 fl; Gemeinde VilterS-Wangs 4% Zentner Mais 
korn und 13 Zentner Erdäpfel und 5 fl. 72 fr ; Josef Lingg, 
Feldkirch drei Säcke Kartoffeln; f. k. BezirkShauptmannschast 
Bregenz abermals 45 fl. 10 kr.; Äubert v. SaliS, MalanS 
4 fl. 29 kr.; M. Ospelt, Vaduz 5 fl.; katholischer Gesellen- 
verein Altstätten 12 fl. 40 kr.; k. k. Bezirkshauptmannschaft 
Bludenz 258 fl. 61 kr.; I. A. Dietrich, Posthalter, EggerSriet, 
St. Gallen 2 fl.; durch Baumeister Ospelt von mehreren Bürgern 
Ms Khaux de fondS 43 fl. 60 kr. 
Indem hiemit die Sammlung für die Brandbe- 
DWgten als beendigt zu betrachten ist, fühlt sich das 
Hilsskomite beim Schlüsse des Gabenverzeichnisses verpflichtet, 
in seinem und der Brandverunglückten Namen, sowie in 
Fußstapfen der ganzen Gemeinde Schaan allen Spendern 
von Nah und Fern für die reichen Gaben den innigsten 
Dank öffentlich auszusprechen. Möge nie ähnliches Unglück 
die edlen Geber treffen und möge ihnen Gottes reichster 
Segen ihre auf dem Altar christlicher Nächstenliebe ge 
brachten Opfer vergelten! 
Für das Hilsskomite: 
Christoph Wanger. 
Verantwortlicher Redakteur ».Herausgeber: vr. Rudolf Schädler. 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Bekanntmachung. 
Die Gemeinde Ruggell läßt am 10. d. MtS., Sonntag, 
Nachmittags 3 Uhr beim Wirth Madlener 200 Kubikklafter 
Wuhrsteine im Tälle-Steinbruch und 200 Klafter im Halden- 
bruch zum Steinbrechen öffentlich versteigern, wozu Ueberneh- 
mer eingeladen sind. 
Gantbedingungen werden am Ganttage bekanntgegeben. 
Ruggell, den 2. Mai 1874. 
S e b. Heed, 
Vorsteher. 
Bad-Eröffnung zu Nofels 
den 10. Mai. 
Unterzeichnete empfiehlt sich zum zahlreichen Besuche der 
längst bekannten Schwefelwasser-Quelle und stchert gute Weine, 
Bier und Speisen zu. 
Achtungsvollst ladet ein 
Wittwe Büchel. 
Kornpreise vom Fruchtmarkt in Bregenz vom I.Mai. 
Der halbe Metzen 
beste | 
mittlere 
geringe 
fl 
kr. 
fl. 
kr. 
I fl- 
kr. 
Korn 
4 
50 
4 
25 
4 

Roggen .... 
3 
50 
3 
25 
3. 

Gerste 
3 
20 
3 
10 
2 
80 
Türken .... 
2 
80 
1 
50 
2 
20 
Hafer 
1 
85 
2 
75 
1 
70 
Thermometerstand nach Reaumur in Vaduz. 
Monat 
Morgens! Mittags 
7 Uhr J 12 Uhr 
Abends 
6 Uhr 
Witterung. 
April 
29 
+ i'A) 
+ 8% 
+ 8 
hell; MrgS.Reif 
tt 
30. 
0 
+11 
+ 9 % 
halb hell strk. Reif 
Mai 
1. 
+ 8-/2 
+uVi 
+ 9 
bed.Ab.Rg.i.B.Sch. 
tt 
2. 
+ 4 
+ 5'/j 
-j— 5 
trüb 
tt 
3. 
— i 
+10 
+ 8 
halb hell 
tt 
4 
+ 3% 
+ 8|/2 
+ 5 
bedeckt 
tt 
5. 
+ 5 
+ 9 
4~ 5/4 
trüb. 
Telegrafischer Kursbericht von Wien. 
6. Mai Silber 106.10 
20-Frankenstücke 8.96 
Druck von Heinrich Graff in Feldkirch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.