Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1874
Erscheinungsjahr:
1874
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1874/64/
Verschiedenes. 
* Gelber Schnee. Uebcr die seltene Naturerscheinung deS 
Kattens von gelbem Schnee wird aus Bagdad mitgetheilt: Nach 
dem schon seit 6 bis 8 Tagen in den Hochebenen von Turan, 
dann in Persien, ja selbst bis an die syrische Wüste in Arabien 
sta»ke Schneefalle stattgefunden haben, wurden wir am Morgen 
deS 1. März nicht wenig überrascht die ganze Schneedecke gelb 
übertüncht zu finden. Das Gelb war dem einer frischen Thon- 
läge ähnlich und bedeckte bis auf ein t,5 Millimeter die Schnee, 
läge. Dieser gelbe Schnee scheint eine große Ausdehnung gehabt 
zu haben, da sogar aus Teheran, der Residenz deS persischen 
Schah, hierüber Mittheilung gemacht wurde. Ein ähnlicher 
Staubfall wurde vor ungefähr 10 Iahren im Monat Januar 
in Schlesien beobachtet, wo die angestellte Analyse afrikanischen 
Wüstenstaub im Schnee entdeckte. Auch hier dürften die da- 
malS heftig wüthenden Stürme in den schneefreien Hochebenen 
und Wüsten Asiens die Urheber dieser befremdenden Erscheinung 
sein. 
Fortsetzung des Verzeichnisses 
der dem Hilfskomite der Brandbeschadigten in Schaan 
eingegangenen Liebesgaben vom 13.—30. März 1874. 
Von Ihrer Durchlaucht der Krau Fürstin Wittwe Liech- 
tenfteinj, jmit der besondern Widmung für eine arme Wittwe 
mit Kindern, 50 fl, der Frau Fürstin Schwarzenberg geborne 
Prinzessin Liechtenstein mit der Bestimmung für eine arme Fa- 
milie mit Kindern 50 fl., Ihrer Durchlaucht der Prinzessin 
Therese Liechtenstein mit der Widmung für ein armes junges 
Mädchen 20 fl., Gemeinde Grabs nebst den im letzten Ver 
zeichnisse aufgeführten Gaben ferner eine Fuhr Lebensmittel 
und Kleidungsstücke, Gemeinde Rütti (Rheinthal) 2 Säcke Klei 
dungsstücke, F. C. Röllin St. Gallen, weiter eine Kiste Fleisch 
und Fische, Expedition der Neuen Glarner Zeitung ein Kollo 
und eine Kiste Kleider und 576 fl, Pfarrer Gg. Maier Ober- 
urnen 10 fl., Professor D. Hilti in Brünn 10 fl., Gemeinde 
BürS 1 Kiste Kleidungsstücke, jSeb. Stricker Stein 1 Paquet 
Kleider, B. Blum in Höchst 1 Fäßchen Branntwein, Gemeinde 
Meiningen Getreibe und Kleider, Stadt Bregenz 1 Kiste und 
4 KolliS Kleider und Wäsche}, .Bettgewand und HauSgeräthe, 
Männer-Chor Buchs 10 fl., I A E. Sevelen 2 fl. 40 kr., 
Gemeinde GamS 42 fl., Anna Pult Defilla SinS 4 fl., 
I. A. Thüringer Altstätten 1 Paquet Kleider, Hochw. Kano- 
nikuS Gmelch in Straubing 8 fl. 50 kr., Flachs-, Hanf- und 
Abwergspinnerei Weingarten 1 tBallot Leinenwaaren, Einem 
Ungenannten 80 kr., Albert Felder in Mollen (Oberösterreich) 
2 ff.I, Gemeinde Maienfeld weiter 26 fl. 60 kr., Gemeinde 
GöfiS Lebensmittel, Kleider und |50 fl. 93 k, Gemeinde 
Bludesch 20 Stäbe Bauholz, Gemeinde Hohenems 50 fl., (Ge 
meinde Altenstadt 22 fl., Expedition deS St. Galler TagblatteS 
1 Kiste Kleidungsstücke und 1082 fl. 2 kr., Gemeinde Buchs 
Lebensmittel, HauSgeräthe, Kleider, Bettzeug u. 102 fl 80 kr., 
Julie Burkhang in Oberrieden 1 Paquet Kleidungsstücke, HülfS- 
gefeflfchaft in St. Gallen 2 Kisten Kleider und Bettzeug und 
3Ä6 fl., Gemeinde Zwischenwaffer 48 fl. 70 kr., Gemeinde 
Rütti im Rheinthal, weiter 3 fl., Ernst Haag in Bermatingen 
(Baden) 12 fl 28 kr., Einem Ungenannten 75 kr., Gemeinde 
KlauS Lebensmittel, 1 Paquet Kleider und 17 fl. 12 kr., N. 
N. S. 4 fl., einem Ungenannten in Disentis, Graubünden 1 
Päckchen Wäsche, Ranette von Peterelli Oberhalbstein 12 fl. 
Bezirkshauptmannschaft Bregenz weiter 124 fl. 64 kr., Chr. 
Willi Gais 2 fl., durch Pfarrer Schieß von der Gemeinde 
Reute Appenzell 1 Paquet Kleider und 22 fl., Stadt Bludenz 
weiter 2 fl., Hermann Spieler HohenemS 2 fl., Gebrüder 
Sdidet Bludenz 1000 Stück Dachziegel, durch Baumeister Nä- 
scher in Chur 1 Pack Kleider und Baarschaft wie folgt:, L. H. 
2 fl., C. H. 4 fl., I. G. 16 fl.. Männer-Chor JgiS 4 fl., 
Geckeinve St. Moriz 40 fl., P. I. Geramini Jlqnz 10 fl., 
Pfarramt Heiden (Appenzell A. Rh.) >61 fl. 60 kr., R. von 
Pl. 4 fl., Ulr. von Pl. 40 fl., A. v. S. 4 fl., G. v. S. 2fl., 
R A. v PI. 16 fl., Einem Ungenannten in Altstätten 85 kr., 
Einnehmer Frei in Buchs durch Verkauf von Faschingszeit- 
ungen 7 fl. 60 kr., Allgemeine Schweizerzeitung in Basel 1 
Ballot Kleider und 60 fl , Frau Rohrer in Chur 4 fl, Ge- 
meinde Alt-St.-Johann 36 fl, Musik- und Männer-Chor 
GamS 21 ff. 4 kr, von einem Ungenannten in Chur 4 fl 
I. A. Winder Dornbirn 2 Kisten neue Manufakturwaaren, 
Hammerschmid Fehr Mühleholz 3 neue Hauen, durch Vorsteher 
Matt Rankweil, weiter 3 fl. 50 kr., Gemeinde Thüringen 50 
Stück Breiter, 2 Riegel, 3 Sessel, Lebensmittel, Kleider und 
56 fl., Gemeinde Altach 4 Säcke Frucht, Ingenieur v. Weiser 
in Hüttau bei Salzburg 18 fl., Gemeinde Dornbirn Getreide, 
HauSgeräthe und 170 fl., Wohlchätigkeitsverein Zürich, weiter 
1 Ballot Kleider und 6l fl. 60 kr., Gemeinde Rheineck 3 
Paquet Kleidungsstücke und 8 fl, Gemeindeammannamt Neß- 
lau 24 fl t5 kr.. U H. Altstätten 3 Filzhüte, Gemeinde Alt- 
stätten 1 Paquet Effekten, HauS- u. Küchengeräthe und 26 fl., 
3. Zippert Trübbach 2 fl. (Fortsetzung folgt.) 
Verantwortlicher Redakteur u. Herausgeber: Dr. Rudolf Schädler 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Arbeiter-Gesuch. 
In der mechanischen Weberei Triefen flnden Weberinnen 
bei gutem Lohne dauernde Beschäftigung. 
ES werden auch Lehrweber aufgenommen und denselben 
entsprechender Taglohn vergütet. 
Kornpreise vom Fruchtmarkt in Bregenz vom 10. April. 
Der halbe Metzen 
beste 
mittlere 
geringe 
ff 
kr. 
fl. 
kr. 
fl. 
kr 
Korn 
4 
50 
4 
25 
4 
— 
Roggen .... 
3 
50 
3 
25 
3 

Gerste 
3 
20 
3 
10 
2 
80 
Türken .... 
2 
80 
1 
50 
2 
20 
Hafer 
1 
85 
2 
75 
1 
70 
Thermometerstand nach Reaumur in Vaduz. 
Monat 
Morgens! Mittags 
7 Uhr 1 12 Uhr 
Abends 
6 Uhr 
Witterung. 
April 
8. 
+ 2 
+ 9% 
+ 5 
fast hell; Abd.trüb 
» 
9. 
+ 4 1 /i 
+ 7 
+ 5 
trüb; etw. Reg. 
H 
10. 
+ 4 
+ 11 % 
+ 73/ 4 
halb hell 
It 
11. 
+ -4% 
+13 
+ 9 
fast bedeckt;Föhnw 
V 
12 
+ 7 
+14 

hell; etw. „ 
n 
13. 
+ 7 
+14 
+ 12 
halb hell 
it 
14. 
+ 5 3 /4 
+ 7 
+ 52/, 
trüb; Reg. 
Telegrafischer Kursbericht von Wien. 
15. April Silber .......... 105.— 
20-Frankenstücke ....... 8.94 
Druck von Heinrich Grass in Feldkirch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.