Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1874
Erscheinungsjahr:
1874
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1874/52/
52 - 
und Töchtern, Basel 4 fl., F. Hörburger, Dornbirn 2 fl., 
August Gantner, Planken 1 fl 50 kr., Dr. Eduard HäuSte, 
Feldkirch das Erträgniß eines Konzertes mit 100 fl., B. v. S. 
in Chur 8 fl., Postmeister Fritz in Stuben 5 fl., Bärlocher, 
Güterexpeditor in Buchs 2 fl. 
(Fortsetzung folgt.) 
Verantwortlicher Redakteur u. Herausgeber: Dr. Rudolf Schädler. 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Vsnksseun 
(9 
Bei dem am 15. Februar d. IS. in Schaan stattgehabten 
Brande wurden die Gebäude und Fahrnisse der Gefertigten 
von demselben betroffen und theilS gänzlich eingeäschert, theilS 
mehr oder weniger beschädigt. 
Dieselben waren bei der k. k. priv. Allgemeinen Assekuranz 
in Trieft versichert und eS wurde von deren Vertreter, dem 
Hauptagenten Herrn Leopold Reichenbach in HohenemS und 
dem Bezirksagenten Herrn Christoph Wanger in Schaan so- 
wohl die Liquidation, als auch die Auszahlung der Schaden- 
summen auf die humanste und koulanteste Weise vollzogen, 
wofür die Gefertigten ihre dankbare Anerkennung hiemit kund- 
geben. 
Schaan, den 23. März 1874. 
Katharina Jehly. Karolina Konrad. 
Anton FromeltS Massa. Theodor Jehly. 
Martin Riich. Joh. Walser. 
Andreas HiltiS Massa. Ursula Hilti. 
Alois Hilti. 
Oeffentlicher Dank. 
$)ie Gefertigten, bei dem hier jüngst stattgehabten furcht- 
baren Brande gänzlich ihrer Habseligkeiten, sowohl Gebäude 
als Mobilien beraubt, waren glücklicherweife, wenn auch nur 
Zeitweise, bei der k. k. priv. Riunione Adriatica di Sicurta in 
Triest versichert. 
Schon wenige Tage hierauf erschien der Kommissar obiger 
Anstalt Herr Michael Menz an der Brandstätte und erledigte 
in ganz kurzer Zeit die ihm gewordene Aufgabe zur allgemeinen 
Zufriedenheit, so daß wir heute schon die von ihm liquidirten 
Entschädigungssummen erhielten. 
Wir fühlen unS daher verpflichtet, die obgenannte Ver- 
ßcherungS-Gesellschast Jedermann beruhigend zu empfehlen. 
Schaan, den 18. März 1874. 
Kaspar Hilti. 
Joh. Walser. 
Jos. FromeltS Massa. 
Alois Hilti. 
Joh. Fromelt. 
Josef Quaderer. 
Hilti Jos. Anton. 
Boß Magdalena. 
Jakob Hilti. 
Christoph Hilti. 
Anton Risch. 
Joh. Hilti. 
Alexander Walser. 
Anna Tanner. 
Hieronim. Tschetter. 
Joh. Tanner. 
Arbeiter-Vesuch. 
In der mechanischen Weberei Triesen finden Weberinnen 
bei gutem Lohne dauernde Beschäftigung. 
ES werden auch Lehrweber aufgenommen und denselben 
machender Taglohn vergütet. \ 
Der BaSler Feuerversicherungsgesellschaft wird hiemit von 
den Gefertigten öffentlicher Dank ausgedrückt, sowohl für die 
zu ihrer Zufriedenheit ausgefallene Liquidirung deS BrandschadenS, 
als auch für die prompte Bezahlung desselben in reellem Franken- 
gelde. 
Schaan, den 18. März 1874. 
Jakob Mttwer. 
Peter Hilti. 
Kundmachung. 
Die zweite ordentliche Generalversammlung deS liechten- 
steinischen ViehversicherungSvereinS findet Montag, den 30. März, 
Nachmittags 2 Uhr in der Scbloßwirthschaft zu Vaduz statt. 
Die Herren Vereinsmitglieder werden unter Hinweisung 
auf den § 27 der Vereinsstatuten eingeladen, sich zur Ver- 
sammlung rechtzeitig einzufinden. 
Vaduz, den 19. März 1874. 
Die Vereinsdirektion. 
Vaduz. 
Bänrneyerkaaf« 
Wegen Räumung eines Schlages verkauft eine Parthie 
Aepfel-, Birn- und Kirschbäume zu ermäßigten Preisen 
am 2. April d. I, Mittags von 1 Uhr an und ladet Lieb- 
Haber ein 
Oberlehrer Hinger. 
Kornpreife vom Fruchtmarkt in Bregenz vom 20. März. 
! Der halbe Metzen 
beste 
mittlere 
geringe 
fl 
kr. 
1 fl 
kr 
fl 
kr 
Korn 
4 
50 
1 4 
25 
4 
— 
Roggen .... 
3 
50 
1 3 
25 
3 
— 
Gerste 
3 
20 
3 
10 
2 
80 
Türken .... 
2 
80 
2 
50 
2 
20 
Hafer 
1 
85 
1 
75 
1 
70 
Thermometerstand nach Reaumnr in Badnz. 
Monat 
Morgens! Mittags 
7 Uhr j 12 Uhr 
Abends 
6 Uhr 
Witterung. 
März 13 
+ 4 
+10% 
-j-10 
fast hell 
„ 19. 
+ 4 
+ 
+ 5 
halb hell 
. 20. 
+ 5 

+ sy 4 
trüb; Reg. 
. 21. 
-f 1 
+ 4y 4 
+ ^ 
trüb; Schnee 
. 22. 
+ 72 
+ 8% 
+ ? 
fast hell \ 
.. 23. 
+ 4 3 /i 
+ sy 4 
+ 5% 
trüb; etw. Reg. 
.. 24. 
+ 3 
+ 7 
+ 4% 
halb hell. 
Telegrafischer Kursbericht von Wien. 
24. März Silber 106.35 
20-Frankenstücke 8.92 % 
Druck von Heinrich Graff in Feldkirch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.