Herausgeber:
Liechtensteinische Wochenzeitung 1873-1877
Bandzählung:
1873
Erscheinungsjahr:
1873
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000259759_1873/142/
— 136 — 
12 Meilen lange Strecke vom Fuße des SchneebergeS in Steier- 
mark bis in das Sammelbecken bei Wien zurückzulegen. 
* In einer Pariser Schaubude ist eine bärtige Frau 
zu bewundern, das Entrve am Eingange nimmt ein kleines, 
freundliches Mädchen in Empfang. Ein Zuschauer, der sich 
drinnen an dem Phänomen ergötzt hatte, glaubte dem niedlichen 
Kinde etwas Scherzhaftes sagen zu müssen und fragte, es sanft 
unter dem Kinn fassend: „Nicht wahr, Kleine, die bärtige Frau 
ist deine Mama?" — „Nein, mein Herr, sie ist mein Papa." 
* Erst seit 1848 ist in England der Brauch der Ar- 
beiter durch Gesetz verboten, ihre Wohnung mit den Schweinen 
zu theilen. James Simpson erzählt, daß in einem engen Hause 
fünf Treppen hoch ein Polizeikommissär ein Riesenschwein im 
Zimmer eines Jrländers vorfand und auf seine erstaunte Frage, 
wie daS Thier die schmalen Treppen heraufgekommen sei, zur 
Antwort erhielt: „Ja, lieber Herr, daö Schwein ist in seinem 
Leben nicht unten gewesen!" 
* Die Pariser „France" erzählt folgende nicht üble Anek- 
dote vom Schah. Bei seinem Besuche des Jardin des plantes 
fiel ihm die kräftige, rüstige Erscheinung und geistige Frische 
deS greisen Direktors des Gartens, Chevreul, auf und er sagte 
zu seinem Sekretär, der ihm auf seinen Spaziergängen stets 
folgte, um die vom Schah gewünschten Noten zu nehmen: 
„Notire Chevreul." Kurz darauf kam der „Herr des Weltalls" 
vor das Skelett des vorweltlichen Megatheriums zu stehen und 
ließ sich daö Thier nennen. „Megatherium, Megatherium," 
wiederholte er mehrmals — der Name war ihm neu — und 
gebot dem Sekretär: „Notire Megatherium." Dann wurde Herr 
Milne Edwards vorgestellt und nottrt, und hierauf kam an daS 
Skelett des Los primigenius, des vorweltlichen Achsen, die 
Reihe, betrachtet zu werden. „Nötire Bos primigenius ", defahl 
der Schah. Wie die vier Namen im Nottzbuche des Sekretärs 
standen, bildeten sie die Liste der zu dekorirenden Persönlichkeiten 
deS «Jardin des plantes, und so kamen denn später von Wien 
nach Paris die Ordensdekrete an die Herren Chevreul, Mega- 
therium, Milne Edwards und Los primigenius. 
* Eine Bartauöstellung. Es läßt siMfragen, wohin 
die menschliche Erfindung bei der Unternehmung von Ausstel 
lungen noch gelangen wird. Hunde, Katzen, Bier, Babieö, 
Alles schon dagewesen. Jetzt ist der Besitzer der North Wool- 
wich Gardens in London, der vor nicht gar langer Zeit auch 
eine Ausstellung von Schenkmamsellen veranstaltete, auf den 
Einfall gekommen, eine Bartauöstellung zu arrangiren. ES 
hatten sich wirklich gegen 30 Herren mit Riesenbärten ange- 
meldet. Jeder Bart sollte der Reihe nach auf der Bühne dem 
Publikum vorgezeigt werden, wobeüder Besitzer des Etablisse- 
ments, Mr. Holland, die Erklärung der Vorzüge eineS jeden 
übernahm. Eine Jury von 12 Damen saß über die Bärte zu 
Gericht und überreichte den Preisbewerbern die betreffenden 
Medaillen. Ein angemeldeter Kinnbart maß 40 Zoll, in welcher 
Länge alS Probe ein Haar beigelegt war. Ein angemeldeter 
Schnurrbart mißt 16 Zoll auf jeder Seite oder 32 Zoll von 
Spitze zu Spitze. 
Verantwortlicher Redakteur u. Herausgeber: Dr. Rudolf Schädler. 
Nichtamtliche Anzeigen. 
Kundmachung. 
Die Mitglieder des liechtensteinischen ViehversicherungSver- 
eines werden in Gemäßheit deS 8 26 der Statuten auf den 
17. September Nachm. 2 Uhr nach Vaduz (Schloß Höhen- 
liechtenstein) zu einer ordentlichen Generalversammlung berufen. 
Zu behandelnde Gegenstände sind: 
1. Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes der Vereins- 
Direktion über deren bisherige AmtSgebahrung. 
2. Wahl eines Ausschusses zur Prüfung der Scmesterrech- 
nung und Beschlußfassung über dessen Anträge. 
3. Feststellung der Prämienbeträge für daS nächste halbe 
Jahr 
4. Beschluß über einige von der Direktion beantragte Ab- 
änderungen von statutarischen Bestimmungen. 
Die Vereinsmitglieder werden unter Hinweisung auf die in 
§ 27 der Statuten festgesetzte OrdnungSbuße im Falle des unge- 
rechtfertigten Wegbleibens dringend ersucht, sich möglichst zahl? 
reich bei der Versammlung einzufinden. 
Vaduz, am 1. September 1873. 
Die Direktion 
deS liechtensteinischen Viehversicherungsvereines. 
22 
Anzeige und Empfehlung. 
Bei dem Unterzeichneten befindet sich die 
Ablage der mech LeinenspinnereiHohenems 
und empfiehlt sich derselbe zu recht zahlreichem Zuspruche. 
Muster von Leinengarnen und Tüchern der mannigfachsten 
Art und in sehr schöner Qualität liegen zur gefälligen 
Einsicht vor. Sorgfältige, prompte und billige Bedienung wird 
zugesichert. 
Josef Wächter, Postmeister in Schaan, 
43 Ablage der mechan. Leinenspinnerei HohenemS. 
Anzeige. 
Mache einem geehrten Publikum bekannt, daß ich von nun 
an wieder auf dem Schlosse in Vaduz photographische Auf- 
nahmen vornehme. 
Straub, Photograph. 
Kornpreise vom Fruchtmarkt in Bregenz vom 5. Sept. 
Der halbe Metzen 
Korn . 
Roggen 
Gerste . 
Türken 
Hafer . 
beste 
mittlere 
fl. 
4 
3 
2 
2 
1 
kr. 
10 
90 
80 
60 
st. 
4 
2 
2 
2 
1 
kr. 
90 
80 
70 
50 
germge 
fl. 
3 
2 
2 
2 
1 
kr. 
90 
80 
70 
HO 
40 
Thermometerstand nach Reaumur in Baduz. 
Monat 
Morgens 
7 Uhr 
Mittags 
12 Uhr 
Abends 
6 Uhr 
Witterung. 
Sept. 
3 
+n 
+ 14 
+ 12 
trüb, Reg. 

4. 
+11 
+13 
+12 
trüb. 

5. 
+ 9 
+15 
+ 11 
trüb. 
it 
6. 
+ 8 
+14% 
+ 12% 
halb hell. 
tr 
7. 
+ 9% 
+10 
+ 8% 
tr. Rg. Schnee a.B 
»/ 
8. 
+ 6 
+ 123/ 4 
+11 
halb hell. 
it 
9. 
+ $ Vi 
+ 15 
+11 % 
fast trüb. 
Telegrafischer Kursbericht von Wien. 
10. Septemb. 100 fl. Silber. . . 
20-Frankenstücke . . 
Druck von Heinrich Graff 
106.25 
8.95 
n Feldkirch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.