Die Alp Raschaglius mit dem Tristelhorn und dem Ringelspitz. 
Rheinschlucht freigibt. Panoramatafeln erkláren die umliegenden 
Bergketten, bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zum Ortler und zum 
Walliser Weisshorn. Beeindruckend nahe stehen wir vor dem Sardo- 
nagletscher und dem von Schneewechten gezierten Grat vom Piz 
Segnas und den vielzackigen Tschingelhórnern. 
Der Abstieg führt über die Furcla Raschaglius zu den Alpweiden am 
Fusse des Piz Dolf und weiter ins Val Sax. Hoch über der tief einge- 
schnittenen Aua da Mulin fusseln wir talwárts. Beidseitig vom rauen 
Bergweg staunen wir über die wilden Felsformationen, die sich über 
dem engen Bergtal aufbauen. 
Im saftig grünen Talgrund gehen wir nun dem munter sprudelnden 
Bergbach entlang bis Bargis und erreichen nach kurzem Abstieg durch 
den Wald unseren Ausgangspunkt. 
KR Routen und Gehzeiten: 
Fidaz - Fil da Cassons 44 Std, 1500 Hôhenmeter; Abstieg über 
Raschaglius — Val Sax - Bargis - Fidaz 4 Std. 
Fl Parkmöglichkeit: 
Grosser Parkplatz hinter dem Dorf Fidaz 
69 
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.