Der Grenzgrat oberhalb von Guscha und Lawena. Über dem fruchtba- 
ren Rheintal dehnt sich die Alvierkette. 
Mittlerspitz (897 m 
Am Berggrat zwischen dem Mittagspitz und dem Falknishorn ragen 
zwei eher unbedeutende Erhebungen als selbststándig benannte Ber- 
ge auf. Wáhrend sich der selten besuchte Rotspitz als leichter Weide- 
buckel über der Mazorahóhe aufwólbt, erhebt sich der Mittlerspitz als 
viel besuchte Aussichtsloge über den früheren Wiesen- und Weide- 
borden der Guschner Bergbauern. Vom Tale aus zeigt sich dieser Berg 
als reizvolle Pyramide. Vom Gipfelkreuze aus haben wir einen atembe- 
raubenden Blick auf das Dorf Balzers. 
Der am Südwesthang angelegte Bergweg erlaubt den Zugang auch 
zur kálteren Jahreszeit. Meist blást der Föhn den lockeren Schnee zwi- 
schen Würznerhorn und Mittlerspitz über den Westgrat, sodass wir 
über die aperen Trittspuren aufsteigen kónnen. 
Ausgangspunkt für den Aufstieg zum Mittlerspitz ist Guscha, das so- 
wohl von der Luziensteig als auch von Balzers aus auf markierten 
  
22 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
   
  
  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.