sammelt und Rat gehalten und haben sehr ver- 
schiedene Meinungen, sowohl zur Ursache als auch zur 
Behandlung dieser Krankheit. Etliche sind der Meinung, die 
Hitze und Dürre des Sommers sei die Ursache. Andere 
sagen eine vergiftete Luft. Aus Sargans wird attestiert, 
es sei ein Biss einer vergifteten Fliege. Und ich 
meine, es ist eine Strafe Gottes gewesen, dass diese 
Krankheit gekommen ist. Niemand weiss die Ursache, sie ist 
wieder vergangen. Niemand weiss wie, und doch sind 
viele hundert Stück Ross und Vieh krepiert. Alle unsauberen 
Orte wurden gesperrt. Hier im Eschner Britschen 
wurde ein Schirm für die kranken Rösser gebaut. 
Endlich sieht man, dass diese Krankheit nicht erblich 
ist. Es ist diese Krankheit zweierlei: Einige werden 
an der Brust geschwollen und bekommen eine grosse Milz. Das wird das 
Milzweh genannt und ist schwer zu kurieren. Andere 
bekommen Bützel! am Hals oder Kopf oder am Griff?, unter- 
schiedlich, und dieses wird der gelle Knopf genannt, 
und die Hilfsmittel sind allenthalben nur von ge- 
meinen Leuten erfunden worden, die ich hier der Kürze 
halber auf ein besonderes Papier beschreiben will. 
1 Bützel, Bötzel = Pusteln, Ausschlag, 
Eiterbeulen. 
2 Griff = bestimmte Stellen am Körper 
des Schlachtviehs. 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.