Herausgeber:
Universität Liechtenstein
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000253878/82/
ermittelten Kunden in Bezug auf den Anlass der Selektion als Eingangparameter 
betrachtet. Diese Eingangsparameter werden als Anlassdaten (Facts) definiert. Sie 
bestehen aus folgenden Angaben: 
Kundenreferenz: Welcher Kunde soll angesprochen werden? 
Anspracheanlass: Aus welchem Grund wird dieser Kunde angesprochen? 
Ansprachemaßahmen: Wie wird der Kunde angesprochen? 
Parametrisierung: Welche ergänzenden Daten sind erforderlich, damit die 
Kommunikation und ggf. ein auf den Anlass bezogener Dialog durchgeführt 
werden kann? 
Die Anlassdaten enthalten in Verbindung mit dem Kundenprofil alle notwendigen 
Informationen zur personalisierten Ansprache. Sie können grundsätzliche automatisch 
aus Core-Bank- oder Data-Warehouse-Systemen versorgt (über sog. ETL-Prozesse) 
oder manuell als Basis für eine Kampagne spezifiziert werden. 
4 Kampagnendesign 
Zum Kundenverhalten zàhlt insbesondere die Nutzungsmóglichkeit und Beherrschung 
unterschiedlicher Kanále, darunter Mobilkommunikation, Internet, SB-Geráte usw. 
mit der Vielzahl ihrer Auspràgungen seitens des Kunden. Das Kundenverhalten 1st 
insofern abhängig von der individuellen Nutzung dieser Kanäle und kann sich über 
die Zeit ändern. Parallel hierzu ändern sich auch die Präferenzen im Umgang mit 
diesen Kanälen (s.0.). Zudem muss ein vom Kunden beherrschter Kanal nicht der 
Kanal sein, auf dem er mit seiner Bank kommunizieren will. Folglich sind beim 
Entwurf von Kampagnen also differenzierte Kanalstrategien erforderlich, die die 
Kommunikationsfähigkeiten und —priferenzen des jeweils angesprochenen Kunden 
individuell beriicksichtigen. Im Kampagnendesign sind fiir jede fiir den Kunden 
bestimmte Nachrichten die Dimensionen Kanal, Inhalt und Kontext und Zeitpunkt zur 
berücksichtigen (vgl. Abb. 3). Für den Fall, dass diese Präferenzen nicht ausreichend 
berücksichtigt werden, kann beim Kunden ein Gefühl der Informationsüberflutung, 
ein Aufmerksamkeitsdefizit beim Empfang der Nachricht entstehen oder gar eine 
Abwehrreaktion auf einen Kontaktversuch seiner Bank entstehen. 
Der Dimension des Kanals fällt dabei eine besondere Rolle zu. Sie ist von der 
allgemeinen Verfügbarkeit von Technologien, der technischen Ausstattung einen 
einzelnen Kunden und der Nutzungspräferenz abhängig. Folgende Eigenschaften von 
Kanälen sind bei der Kanalwahl zu berücksichtigen: 
e Die Kanalgeschwindigkeit definiert die Laufzeit einer Nachricht von Sender 
bis zum Empfänger 
e Die Kanalbandbreite hat Einfluss auf die Medientypen und die 
Nachrichtengröße im technischen Sinne 
e Die Kanalkosten (ggf. auch beim Kunden entstehende Kanalkosten) sind 
abhängig von Kanal und Aufenthaltsort des Kunden (z.B. werden Roaming- 
82
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.