Herausgeber:
Universität Liechtenstein
Erscheinungsjahr:
2006
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000253878/64/
In Abbildung 10 ist eine vereinfachte SOA (vgl. [BS04]) dargestellt, in der 
Anbieter und Nachfrager der Dienste ohne den Umweg über ein Verzeichnis direkt 
kommunizieren. 
Service 
Provider 
      
  
XML service response 
based on WSDL 
(sent using SOAP) 
XML service request 
based on WSDL 
(sent using SOAP) 
Service 
Consumer 
Abb.10. Grundlegende Service-orientierte Architektur 
4.2 Web Services 
Die Umsetzung einer Service-orientierten Architektur ist mit Hilfe von Web Services 
realisierbar. Die Grundlage von Web Services bilden drei Elemente: 
e SOAP zur Ubermittlung von Nachrichten zwischen dem Anbieter des Web 
Service, dem Empfinger und dem Service- Verzeichnis 
e Web Services Description Language (WSDL) zur Beschreibung der durch 
den Web Service zur Verfügung gestellten Methoden 
e Universal Description Discovery and Integration (UDDI) als 
Verzeichnisdienst, um Web Services zu publizieren 
In einem UDDI-Verzeichnis kann man nach einem Web Service suchen. Aus 
diesem Verzeichnis ist zu dem gewünschten Web Service auch die 
Schnittstellenbeschreibung in WSDL zu beziehen. Mit Hilfe der WSDL-Beschreibung 
kann ein Client nun eine SOAP Nachricht erstellen, um den Web Service 
anzusprechen. Der Request des Web Services ist ebenfalls eine SOAP-Nachricht. Die 
Kerntechnologien SOAP, WSDL und UDDI wurden durch die Zusammenarbeit beim 
W3C und bei OASIS zu einem breit unterstützten Standard für Web Services 
entwickelt. Für weiterführende Informationen empfehlen sich u.a. die Internetseiten 
der jeweiligen Arbeitsgruppen im W3C und bei OASIS. 
64
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.