Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
40
Erscheinungsjahr:
2005
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000250386/65/
Auch die EWR-Mitgliedschaft soll nicht nur an den ökonomischen Vor - tei len gemessen werden. 3. Ist der Wirtschaftsraum nur«Wirtschafts»-Raum? Zumindest der Vollständigkeit halber sei deshalb angemerkt, dass der EWR – der «Europäische Wirtschafts-Raum» – mehr ist, als nur Wirt - schafts raum in einem engen Sinne. Im liechtensteinischen Fall hat er noch verschiedene politische Erträge sowie Nutzen für die Einwohner gebracht. Stichwortartig sind zu nennen: Souveränitätsstärkung, erhöh- te staatliche Selbständigkeit, Internationalisierung, Mobilitätsfreiheit für Studierende und für Arbeitskräfte (inkl. Wegfall von Bewilligungs büro - kra tismus), Auslandsprojekte für Jugendliche, Einbindung Liechten - steins in den europäischen Rechtsraum, Imagegewinn infolge des soli da - rischen Einbezugs in die grössere Staatengemeinschaft usw. 4. Was braucht die kleine liechtensteinische Volkswirtschaft? Die Grundsituation des Kleinstaats ist die Machtlosigkeit. Für das eige- ne Überleben ist damit eine Strategie zu wählen, die auf anderen Kriterien als auf Macht beruht. Dies gilt auch für den wirtschaftlichen Bereich, wo die eigenen Interessen nach aussen nicht mit dem Argument der Stärke verteidigt werden können. Nach innen betrachtet ist keine staatliche Unter stützungspolitik für die Privatwirtschaft möglich, also auch im eige nen Gebiet fehlt dem Staat die nötige Stärke. Erstes Gebot auf Un ter neh mensebene ist darum Wettbewerbsfähigkeit auf der Grundlage her vorragender wirtschaftlicher Leistung. Da der einheimische Markt zu klein ist, müssen Absatzmärkte im Aus land zugänglich bzw. muss für Dienstleistungskunden der Zugang zu uns offen sein. Ohne eine solche Öffnung ist eine angemessene wirt- schaftliche Entwicklung nicht möglich. Angesichts der Begrenztheit der Fläche sowie der Knappheit an Arbeitskräften (mit entsprechend hohen Bodenpreisen und Löhnen) kann der ökonomische Erfolg auch nicht über Economies of Scale (Grössenkostenvorteile der Massen pro duk - tion) erreicht werden, sondern nur über eine Konzentration auf «Nischen», auf Spezialprodukte und 
-dienstleistungen.67 
«Nischenvolkswirtschaft» und Binnenmarkt mit gliedschaft
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.