Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
39
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000240237/307/
Der Kleinstaat als Akteur in der OSZE Marianne von Grünigen Meine Aufgabe ist es, über Kleinstaaten in der OSZE zu sprechen. Dabei wird es für mich als Vertreterin der Schweiz unumgänglich sein, von Zeit zu Zeit auch auf die Erfahrungen meines Landes zurückzugreifen. Die Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE, heute OSZE) hat den kleinen Staaten von Anfang an ein Forum geboten, in dem diese ihre Interessen und Anliegen in besonderer Weise einbringen und sich Gehör verschaffen konnten. In den siebziger Jahren um fasste die KSZE 35 Staaten; seither ist die heutige OSZE auf 55 Teil - neh merstaaten angewachsen. Dabei hat sich an ihrem geografischen Aus dehnungsbereich nichts geändert. Es ist die politische Entwicklung in Europa, die dazu geführt hat, dass unser Kontinent heute fast einen Drittel mehr Staaten umfasst als 1973. Und noch immer gibt es Regio - nen, in denen über weitere Aufsplitterungen zur Erlangung der eigenen Un abhängigkeit zumindest offen nachgedacht wird. Es ist daher heute schwie riger zu entscheiden, wer wirklich ein Kleinstaat und wer – ob- wohl herkömmlicherweise zu dieser Kategorie gehörig – im Vergleich zu andern ein mittlerer Staat geworden ist. Die Schweiz ist ein typischer Fall für diese Evolution. Seit ihrer Entstehung ist sie immer ein Kleinstaat gewesen; die Mehrheit ihrer Bürgerinnen und Bürger empfindet diese Kleinstaatlichkeit bis heute als eine unumstössliche Tatsache, aber auch als eine wertvolle Besonderheit unseres Landes. Dies hat sich während Jahrhunderten prägend auf un - sere Aussenpolitik ausgewirkt. Ob beim Westfälischen Frieden 1648 oder am Wiener Kongress 1815, immer wussten unsere Vertreter, dass sie ihre Anliegen mit Beharrlichkeit, wenn nicht sogar mit Aufsässigkeit vor bringen mussten, wenn sie sich im Konzert der Grossmächte durch - set zen wollten. Diese Beharrlichkeit ist auch in unserer heutigen Aus - sen politik ein wichtiges Element bei der Interessenwahrung geblieben. Hinzu gekommen ist in den letzten Jahrzehnten die Einsicht, dass es in 318
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.