Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
39
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000240237/252/
Tabelle 4 zeigt, dass in Fragen des Nahen Ostens (Konflikt Israel-Paläs - tina) die EU-Mitglieder seit dem Beginn der 1990er Jahre praktisch iden - tisch abstimmen. Interessanter sind die Daten in Tabelle 5. Hier zei gen sich die Gründe für das uneinheitliche Verhalten in der UNO-General - versammlung. In Fragen der äusseren Sicherheit, soweit sie in der Gene - ral ver sammlung diskutiert werden, gibt es unterschiedliche Positionen unter den EU-Staaten, etwa zu den verschiedenen Themen betreffend (nukleare) Abrüstung. Die zwei grossen nuklearen Mächte der EU, Gross britannien und Frankreich, haben eine deutlich unter schied liche Stellung, verglichen mit dem EU-mainstream. Auch Öster reich und Schwe den, aber vor allem Irland, weichen von der EU-Mehr heit ab. Wie schon Tabelle 3 andeutet, steht Finnland von den neutralen/bündnis - freien Ländern der EU-Mehr heit am nächsten. Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass es vor allem mit Blick auf die EU-Staaten in der UNO unterschiedliche Verhaltens wei - sen zwi schen kleinen und grossen Staaten gibt, dass «klein» und «gross» zur Cha rak terisierung des Verhaltens aber nicht ausreicht. So muss bei den EU-Staaten etwa der Status einer Nuklearmacht bzw. der neutrale/ bünd nisfreie Status beachtet 
werden.263 
Kleinstaaten in der UNO Distanz Index für alle Abstimmungen (Maximum Distanz von der EU Mehrheit = 100, Minimum = 0) 
              19921993199419951996*199719981999200020012002 ** 68525412223 F55142411111 67516424244 S77323111223 21012111114 8824n/a111112 I57526534455 D32002211021 109101377109998 F691287610131398 I00101001232 D11022112112 N01153211112 L00011211111 01011111101
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.