Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
39
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000240237/151/
Wolfgang Grewe betrachtet die Genese einer mittlerweile fast schon unüberschaubaren Zahl neuer Kleinstaaten in aller Welt sogar als «ein besonderes Charakteristikum der Nachkriegszeit».4Insbesondere die wenige Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges einsetzende Entkolonisierung hat weltweit zu einer wundersamen Vermehrung der Kleinstaaten geführt und das gesamte «internationale System immer mehr zu einer Galaxie koexistierender Kleinstaaten»5avancieren lassen. Die jüngste Proliferation von Kleinstaaten in Europa – Ignacio Ramonet spricht angesichts dieses signifikanten Anstiegs sogar von der Genese ei- nes «sechsten Kontinents»6– und auch die in vielen Teilen Europas zu beobachtenden desintegrativen Tendenzen bestätigen somit in gewisser Weise den mit dem Entkolonialisierungsprozess weltweit eingeleiteten Trend zur Kleinstaatlichkeit. Sieht man diese Entwicklung in Kombi na - tion mit dem Phänomen der Globalisierung, dann behält der ehemalige belgische Premierminister Theo Lefèvre im Nachhinein Recht mit seiner schon Anfang der 1960er Jahre gemachten Aussage: «Alle landen in Europa zijn klein geworden. Er zijn er die het weten en er zijn er die het nog niet 
weten.»7 2. Das Ende des Nationalstaates Verstehen wir «Globalisierung» – dem allgemeinen, leider aber recht un- präzisen Sprachgebrauch entsprechend – als die rezenteste, hoch dy na - mische Phase grenzüberschreitender Verflechtungen zwischen Gesell - schaf ten in nahezu allen Bereichen (politisch-militärisch, wirtschaftlich, sozial und kulturell), so lässt sich ihr Beginn in den 1970er Jahren ver - orten. Aber: so eng der Begriff Globalisierung mit den letzten Dekaden des 20. Jahrhunderts auch verbunden sein mag, so handelt es sich dabei 157 
Der Kleinstaat im Zeitalter der Globalisierung 4Grewe, Spiel der Kräfte in der Weltpolitik. Theorie und Praxis der internationalen Be zie hungen, 1970, S. 29. 5Geser, Die neue Weltordnung im Spannungsfeld zwischen Kleinstaatlichkeit und in- ternationalen Organisationen, in : Riklin u.a. (Hrsg.), Kleinstaat und Men schen - rechte. Festgabe für Gerard Batliner zum 65. Geburtstag, 1993, S. 201–226 (202). 6Ramonet, Die neuen Herren der Welt. Internationale Politik an der Jahr hundert - wende, 1998, S. 24 f. 7Alle Länder in Europa sind klein geworden. Es gibt jene, die es schon wissen, und jene, die es noch nicht wissen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.