Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
39
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000240237/103/
und Sekretariat der VN hinsichtlich der «Identitätsbehauptung» der Bun des republik Jugoslawien (BRJ) in Bezug auf die frühere «Sozia lis ti - sche Föderative Republik Jugoslawien» (SFRJ). Obwohl sich diese Behauptung der rechtlichen Identität der BRJ mit der früheren SFRJ rechtsdogmatisch durchaus begründen liess – da sich der Fall der Auf lö - sung der SFRJ (aufgrund seines zeitlichen Verlaufs, der sich über viele Monate hin erstreckte) eher als Szenario sukzessiver Sezessionen, denn als Dismembration darstellte280– gingen der SR und die GV der VN im September 1992 vom Untergang der SFRJ aus, wohingegen des Sekretariat der VN die SFRJ nach wie vor als Mitglied der VN führte, deren Hoheitszeichen (Flagge, Plakette im Sitzungssaal der GV etc.) be- stehen liess und der SFRJ auch noch Mitgliedsbeiträge vorschrieb (sic) – nur um damit die Identitätsbehauptung der BRJ zu konterkarieren und deren Einrückung in die mitgliedstaatliche Position der SFRJ in die UNO zu verhindern.281Das Sekretariat fingierte damit das Weiterbe ste - hen eines längst durch Dismembration untergegangenen Staates (sic). Das alles geschah aber weniger aus dogmatischen, denn aus Sanktions - grün den gegenüber der BRJ.282Gleichzeitig erging an die BRJ die Auf - for derung, einen formellen Antrag auf Aufnahme in die VN zu stellen, dem schliesslich am 1. November 2000283stattgegeben wurde.284 Da es sich gemäss dem Grundsatz der «Relativität der völker recht - lichen Rechte und Pflichten» beim Recht der jeweiligen Internationalen Organisation um eine partikuläre Rechtsordnung handelt, ist die in die- sem «self contained regime» ausgebildete Organpraxis an sich, wie vor - 109 
Kleinstaaten im Völkerrecht 280Vgl. Hummer, W.Probleme der Staatennachfolge am Beispiel Jugoslawien, in: Schwei zerische Zeitschrift für internationales und europäisches Recht, 4/1993, S. 425 ff.; Hummer, W. – Mayr-Singer, J.SFRJ, BRJ und IGH. Das heutige Jugoslawien und die Or gane der Vereinten Nationen, in: Vereinte Nationen 3/1999, S. 104 ff; Hummer, W. – Mayr-Singer, J.Die Bundesrepublik Jugoslawien. Iden ti täts - anspruch und Suk zes sions fragen im universellen, regionalen und nationalen Kon - text, in: Archiv des Völ ker rechts 2/2000, S. 298 ff.; Hummer, W. Stichwort: Balkan - konflikt, in: Woyke, W. (Hrsg.), Hand wörterbuch Internationale Politik, 8. aktuali- sierte Auflage (2000), S. 10 ff. 281Vgl. Partsch, K. J.Belgrads leerer Stuhl im Glaspalast. Das Einfrieren der UN-Mit - glied schaft Jugoslawiens durch Sicherheitsrat und Generalversammlung, VN 6/ 1992, S. 181 ff. 282GV Res. 47/1 vom 22. September 1992: «Die GV ist der Auffassung, dass die Föde - ra tive Republik Jugoslawien (Serbien und Montenegro) nicht automatisch die Mit - glied schaft der ehemaligen Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in den Vereinten Nationen fortführen kann ...» 283GV Res. A/RES/55/12. 284Vgl. dazu Hummer, W. – Mayr-Singer, J.Kostunicas Wende, VN 6/2000, S. 203 ff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.