Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
37
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000234714/55/
Privatfunks nach oben entwickelt. Heute entfallen in der Schweiz und in Österreich im Mittelwert etwas mehr als 100’000 Einwohner auf einen Radiosender.107 2.2.3.2 Die Konzession Obwohl in der Schweiz bereits seit 1983 private Lokalradios auf Sen - dung waren, erlaubte das liechtensteinische Recht noch etliche Jahre kei- ne Privatsender. Die politischen Hauptakteure in Liechtenstein taten sich in der parteipolitisch klar abgesteckten Medienlandschaft schwer 55 
Radio 107Vgl. Zink u.a. 2003, S. 
21. 
Tabelle 2: Radiosender 1995 nach Ländern und Bevölkerungszahl (ge- rundet), geordnet nach Einwohner pro Sender LandSenderzahlEW pro Sender Griechenland13448’000 Spanien268615’000 Dänemark28019’000 Portugal51820’000 Luxemburg2121’000 Italien175032’000 Belgien30036’000 Frankreich124047’000 Niederlande31551’000 Schweden12273’000 Finnland5988’000 Irland27144’000 United Kingdom225261’000 Deutschland241342’000 Österreich15535’000 Total914341’000 Quelle: ESOMAR Report on Radio and Television audience measurement in Europa 1995, zit. nach Association of European Radios AER 1998. Eigene Berechnungen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.