Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
37
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000234714/186/
niger der Fall sein dürfte. Was auch immer die Ursache sei, bleibt den- noch festzustellen, dass das Leseverhalten in Bezug auf die liechtenstei- nischen Tageszeitungen anders ausfällt als das Leseverhalten bei den deutschen Zeitungen. Zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen Liechtensteins zei- gen sich markante Unterschiede. Im Vergleich zu den Frauen ist das Interesse der Männer im Bereich Wirtschaft, Sport und Politik höher, während sich die Frauen mehr als die Männer für Menschen, Kultur und den Anzeigenteil interessieren. Die Älteren haben ein besonderes Interesse im Bereich Politik, Menschen und Kultur. Die Jüngeren inter- essieren sich mehr als die Älteren für Veranstaltungshinweise. Aus ge - prägt sind die Unterschiede in der Präferenz der Zeitungsteile auch bei verschiedenen Bildungssegmenten. Die besser Gebildeten interessieren sich überdurchschnittlich für Politik, Wirtschaft und Kultur, die weniger Gebildeten hingegen eher für Menschen, Unfälle/Ereignisse und den An zei genteil. Auch die WählerInnen der Parteien setzen ihre Prioritäten 186Mediennutzung 
420Berechnet auf Grundlage einer fünfteiligen Altersgruppierung. 421Nach Wahlentscheid bei den Landtagswahlen 2001. VP = Volksparteien (VU und FBP zusammen); FL = Freie 
Liste. 
Tabelle 18: Signifikante Interessenunterschiede für verschiedene Zeitungsteile nach Gruppenmerkmalen (Cramer’s V) ZeitungsteilGeschlechtAlter420BildungPartei421 SportMann 0.20**VP 0.08* FL PolitikMann 0.15**Alte 0.16**hoch 0.18** Kultur/VeranstaltungenFrau 0.17**Alte 0.12**hoch 0.09*FL 0.10** LeserbriefeAlte 0.10* tief 0.10* WirtschaftMann 0.27**hoch 0.14**VP 0.11** MenschenFrau 0.25**Alte 0.15**tief 0.27**VP 0.11** Unfälle/Ereignissetief 0.23**VP 0.12** Anzeigen/InserateFrau 0.10*tief 0.15**FL 0.09* ServiceJunge 0.15**FL 0.11** Quelle: Nachwahlumfrage 2001. Lesehilfe: Mann 0.20** bedeutet Cramer’s V = 0.20 (** hochsignifikant), wobei das Sendeformat eher bei den Männer als bei den Frauen auf Interesse stösst. Bei Feldern ohne Eintrag besteht keine signifikante Assoziation.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.