Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
37
Erscheinungsjahr:
2004
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000234714/174/
effektiven HörerInnen. Je länger die Hördauer, desto grösser die Bin - dung der Nutzer an das Programm bzw. die 
Hörertreue. Hörvolumen Das Hörvolumen ergibt sich aus der Umrechnung der Hördauer der ef- fektiven HörerInnen auf die gesamte Bevölkerung, also inklusive der Nicht-HörerInnen. Durch diese Umrechnung wird die Nutzung aller Ra dioprogramme miteinander vergleichbar. Korrektiv zur Reichweite: Damit ein Hörer, der das Programm 5 Minuten genutzt hat, nicht mehr gleich zählt, wie ein Hörer, der das Programm 5 Stunden eingestellt hat. Je höher der Wert desto intensiver wird das Programm 
genutzt. Marktanteile Anteil des Hörvolumens eines einzelnen Senders am gesamten Hör vo lu - men für das Medium Radio in 
Prozent. 5.1.1.3 Auflagen von Vaterland und Volksblatt Die Auflagenzahlen der Printmedien werden jährlich von der AG für Werbemedienforschung WEMF erhoben. Sie bezeichnen die beglaubig- te Auflage und können somit als Argument im Werbeverkauf verwendet werden. Die Auflagenzahlen der liechtensteinischen Tageszeitungen sind trotz aller Krisen im Printmediensektor, namentlich auch dem schwieri- gen Markt der Lokalzeitungen, nicht zurückgegangen. Im Verlauf der Zeit konnte das Liechtensteiner Vaterland dabei gegenüber dem frühe- ren Marktführer, dem Liechtensteiner Volksblatt, kontinuierlich Boden gutmachen und hat seit den 1980er Jahren die Spitzenposition 
erobert. 5.1.1.4 Reichweite von Vaterland und Volksblatt Bei allen Umfragen – ob kommerziell oder wissenschaftlich motiviert – wird deutlich, dass die Reichweite der beiden liechtensteinischen Tages - zei tungen sehr hoch ist. Dabei zeigt sich aktuell ein deutlicher Vor - sprung des Liechtensteiner Vaterlandes gegenüber dem Liech tensteiner 174Mediennutzung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.