e Das KmG bildet nicht nur eine Ordnungs- und Organisations- 
vorschrift für die Offentlich- und Zugänglichkeit der vom Ver- 
fassungs-, Gesetz- und Verordnungsgeber erlassenen und im 
Liechtensteinischen | Landesgesetzblatt ^ kundzumachenden 
,rechtsetzenden Vorschriften (Rechtsvorschriften)"!?!. Es gilt 
vielmehr für alle rechtsetzenden Vorschriften in seinem ráum- 
lichen Geltungsbereich, dem Staatsgebiet Liechtensteins, als 
ein Rechitskraftgesetz!9?, 
Neben der LV, dem StGHG und dem KmG weisen vor allem 
das EWR-KmG und das Wirtschaftsvertragsrechts-KmG Schnittstellen 
zwischen dem Landes- und dem Vólkervertragsrecht auf. Auf diese 
Berührungspunkte wird in dieser Dissertation von Fall zu Fall einge- 
gangen. 
131 Art. 1 KmG. 
132 giehe hierzu das 11. Kapitel Pkt. 2.1. 
74
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.