21. KAPITEL: BEHEBUNG VON NORMENKOLLISIONEN 
AUF DER EBENE DES VOLLZUGS 
Ausgangslage 
Auch in Liechtenstein, auf dessen Staatsgebiet sich das Völkerver- 
trags- und das Landesrecht sehr viel mehr als anderswo überschnei- 
den?817, gilt das Grundprinzip, dass das Völkervertragsrecht zu sei- 
nem Vollzug im Landesrecht zwingt°818, Diesem Imperativ ist Rech- 
nung zu tragen — wobei die Behebung von Normenkollisionen einem 
System zu entsprechen hat, das sich nach der Art des in Frage stehen- 
den Konflikts richtet (echte oder verdeckte Konflikte). 
Vorgehensweise und Anfechtungsmöglichkeiten 
Vorgehensweise 
Zur Behebung von Normenkollisionen zwischen dem Völkerver- 
trags- und dem Landesreht hat die Vorgehensweise der Vollzugsor- 
gane zwischen der Art des in Frage stehenden Normwiderspruchs, 
d.h. danach zu unterscheiden, ob der Anlassfall einen echten oder ei- 
nen verdeckten Konflikt betrifft: 
Fälle eines echten Konflikts 
Nach Massgabe der Praxis des Staatsgerichtshofes beruhen die Lö- 
sungsmechanismen, die den Vollzugsorganen für eine Behebung von 
Normenkollisionen zwischen dem Völkervertrags- und dem Landes- 
recht zur Verfügung stehen, auf dem Vorrangprinzip einerseits und 
auf der Normenkontrolle andererseits?8!?, Unter diesen Vorzeichen 
haben die Vollzugsorgane (d.h. die Anderen Gerichte und die Son- 
2817 Der Zufluss von Rechtsvorschriften des Vólkervertragsrechts hat in den vergangenen Jahren 
das Ausmass jener des Landesrechts in der Tat bei weitem übertroffen. In einem groben Ver- 
gleich stehen jeder landesrechtlichen Rechtsvorschrift fünf Rechtsvorschriften des EWR- oder 
des Wirtschaftsvertragsrechts gegenüber. 
2818 Siehe hierzu das 14. Kapitel Pkt. 2.1. 
2819 Siehe hierzu das 18. Kapitel Pkte. 3 und 4. 
508
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.