Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
36
Erscheinungsjahr:
2003
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000205868/9/
4.Zur Plurifunktionalität der Verfassungsbeschwerde54 a)Ausgangspunkt: Die Verfassungsbeschwerde als spezifischer Rechtsbehelf des Individuums54 b)Dimensionen der Plurifunktionalität der Verfassungs - beschwerde55 aa)Grundsätzliche Überlegungen55 bb)Die objektive Funktion der Verfassungs- beschwerde: Präzisierungen56 cc)Mobilisierungsfunktion58 c)Verfahrensrechtliche Vorgaben zu den Funktionen der Verfassungsbeschwerde im (liechtensteinischen) Ver - fassungsprozessrecht?59 d)Exkurs: Die Rechtsprechung des Bundesverfassungs-  gerichts zur Doppelfunktionalität der Verfassungs- beschwerde62 e)Zur Doppelfunktionalität des Verfassungsbeschwerde- verfahrens in der Rechtsprechung des Staatsgerichtshofs64 5.Verfahrensbeteiligte im Verfassungsbeschwerdeverfahren69 a)Allgemeines69 aa)Unklarheiten des geschriebenen Verfassungs- prozessrechts69 bb)Das Verfassungsbeschwerdeverfahren als kontradiktorisches Verfahren71 b)Der Beschwerdeführer als Partei73 c)Parteistellung der «belangten Behörde»73 d)Der Beschwerdegegner74 e)Weitere Beteiligte74 II.Die Zulässigkeitsvoraussetzungen bzw. Prozess vor aus- setzungen im Verfassungsbeschwerdeverfahren75 1.Funktion und Systematik75 a)Grundfragen75 b)Ein Vorschlag zur Systematisierung und zur Termino - logie der Sachentscheidungsvoraussetzungen769
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.