1993 
     
    
   
   
Kapitalstruktur und Staatsanteil 
Wie sich die Kapitalstruktur und der Staatsanteil verändert 
haben, zeigt die folgende Tabelle: 
i 
Umwandlung der Liechtensteinischen Landesbank in 84,2% 
  
  
  
  
  
  
  
eine Aktiengesellschaft mit einem Aktienkapital von 
190 Mio. Schweizer Franken, eingeteilt in 3 800 000 
Inhaberaktien zu einem Nennwert von 50 Franken 
1998 Platzierung von 300 000 Inhaberaktien 76,3% 
1999 Ausübung von Optionen auf 300 000 Inhaberaktien 68,4% 
2000 Platzierung von 400 000 Inhaberaktien 57,9% 
2001 Rückkauf von 200 000 Aktien und Reduktion des 61,1% 
  
   
  
Aktienkapitals auf 180 Mio. Schweizer Franken, 
eingeteilt in 3 600 000 Inhaberaktien zu einem 
Nennwert von 50 Franken 
  
  
   
  
  
  
  
     
Anlässlich der Generalversammlung vom 4. Mai 2001 hat der 
Verwaltungsrat ein weiteres Aktienrückkaufprogramm angekün- 
digt. Je nach Marktsituation können innerhalb von zwei Jahren 
Aktien im Wert von maximal 250 Millionen Schweizer Franken zur 
Kapitalherabsetzung zurückgekauft werden. Die ausgezeichnete 
Eigenkapitalbasis und hohe Liquidität erlauben es der Landes- 
bank, den Rückkauf aus eigenen Mitteln zu finanzieren und an- 
schliessend eine Kapitalherabsetzung vorzunehmen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.