Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
33
Erscheinungsjahr:
2001
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000145819/244/
Kreile, Michael/Michalsky, Helga(1993). «Kleinstaaten im Prozess der europäischen Inte - gration: Erfahrungen und Perspektiven». In: Kleinstaat und Menschenrechte: Festgabe für Gerard Batliner zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Alois Riklin, Luzius Wildhaber und Herbert Wille, Basel: Helbing & Lichtenhahn, 227–246. Kuznets, S.(1963). «Economic Growth of Small Nations». In: Economic Consequences of the Size of Nations. Hrsg. von E.A.G. Robinson, London: Macmillan, 14–32. (Proceedings of a Conference of the International Economic Association) Leibfried, Helmut(1991). Die Stellung Liechtensteins innerhalb verschiedener europäi- scher Integrations-Szenarien. Gutachten im Auftrag des Liechtenstein-Instituts, 30. August 1991. Leibfried, Helmut(1992). Die Stellung Liechtensteins innerhalb verschiedener europäi- scher Integrations-Szenarien. Ergänzungsbericht über den voraussichtlichen Ver wal - tungs aufwand im Falle einer EG-Mitgliedschaft oder eines erweiterten Freihandels - abkommens, erstellt im Auftrag des Liechtenstein-Instituts, 29. Juli 1992. Levy, Marc A./Young, Oran R./Zürn, Michael(1995). «The Study of International Regimes». European Journal of International Relations, 1(3), 267–330. Liechtenstein von, Nikolaus(2000). «Szenarien zur integrationspolitischen Zukunft Liechtensteins». Liechtenstein 5 Jahre im EWR – Bilanz und Perspektiven. Vaduz: Verwaltungs- und Privat-Bank, Wirtschaftsfragen, 32, 68–75. Liechtensteiner Vaterland(1999). «Osterweiterung ist ein Vorteil für Liechtenstein», 21.10.1999. Liechtensteiner Vaterland(2000a). «Liechtenstein verwahrt sich gegen Angriffe auf Steuerpolitik», 4.3.2000. Liechtensteiner Vaterland(2000b). «Optimale Voraussetzung, den Integrationsprozess zu meistern», 29.4.2000. Liechtensteiner Vaterland(2000c). «Der EWR ist die beste Lösung für die europäische Integration», 16.5.2000. Liechtensteiner Vaterland(2000d). «Der Grundsatz bezüglich der bemannten Stationen ist nicht verhandelbar», 9.9.2000. Liechtensteiner Vaterland (2000e). «Klares Ja zur LSVA», «Partnerschaft zur Schweiz ist im Vordergrund gestanden», 25.9.2000. Liechtensteiner Vaterland(2001). «Sonderlösung mit der Schweiz», 30.6.2001. Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer.Jahresbericht. Vaduz, diverse Jahre. Lindberg, Leon N. (1963). The Political Dynamics of European Economic Integration. Stanford: Stanford University Press. Lindberg, Leon N./Scheingold, Stuart A.(Hrsg.) (1971). Regional Integration: Theory and Research. Cambridge: Harvard University Press. Lindell, Ulf/Persson, Stefan(1986). «The Paradox of Weak State Power: A Research and Literature Overview». Cooperation and Conflict, 21(2), 79-97. Lippert, Barbara(2000). «Die Erweiterungspolitik der Europäischen Union – Stabilitäts - export mit Risiken». In: Osterweiterung der Europäischen Union – die doppelte Reife - prüfung. Bonn: Europa Union Verlag, 105–164. Lippert, Barbara/Wessels, Wolfgang(1993). «Erweiterungskonzepte und Erweiterungs - mög lich keiten». In: Gesamteuropa: Analysen, Probleme und Entwicklungs per spek - tiven. Opladen: Leske und Budrich, 439–457. Lloyd, Peter J.(1968). International Trade Problems of Small Nations. Durham: Duke University Press. Lopian, Arthur(1994). Übergangsrégime für Mitgliedstaaten der Europäischen Gemein - schaften. Baden-Baden: Nomos. (Nomos Universitätsschriften, Recht, 
158) 244Quellen 
und Literatur
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.