Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
33
Erscheinungsjahr:
2001
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000145819/163/
portabhängig und hat ein vitales Interesse an offenen Märkten in Europa und auch weltweit. Das Fürstentum ist aufgrund seiner Kleinheit auch extrem abhängig von Energieimporten. Die Eigenversorgungsquote lag Ende 1999 bei lediglich 7,1 Prozent, während 92,9 Prozent der ver- brauchten Ener gie aus dem Ausland stammte.393Bei den Rohstoffen und Agrarprodukten dürfte die Lage ähnlich sein. Die Wirtschaftsstruktur weist einen im internationalen Vergleich relativ hohen Industrieanteil auf. Ende 1998 waren 1,3 Prozent der Erwerbstätigen in der Landwirt - schaft (primärer Sektor), 45,2 Prozent in Industrie und warenproduzie- rendem Gewerbe (sekundärer Sektor) sowie 53,5 Prozent im tertiären Sektor (40,1 Prozent in allgemeinen Dienstleistungen und 13,4 Prozent in Finanzdienstleistungen) tätig.394Gemäss der Volkswirtschaftlichen Ge samt rechnung erzeugte der sekundäre Sektor 42 Prozent der Wert - schöp fung, auf die allgemeinen Dienstleistungen entfielen 24 Prozent und auf die Finanzdienstleistungen (Banken, Versicherungen, Treu hän - der und Rechtsanwälte) 28 Prozent.395Die Erhebung ergab eine hohe Produktivität und eine starke Diversifizierung der liechtensteinischen Volkswirtschaft mit vielen kleinen und mittleren Unternehmen in fast al- len Wirtschaftszweigen. Neben dem Gütermarkt liefert auch der Arbeitsmarkt Indikatoren für die enge wirtschaftliche Auslandsverflechtung Liechtensteins. Ende 1999 belief sich die ständige Wohnbevölkerung in Liechtenstein auf 163 
Optionen der liechtensteinischen Integrationspolitik 393Liechtenstein 2001, 226. 394Liechtenstein 2000e, 19. Nach Angaben des Bundesamts für Statistik  arbeiteten 1998 in der Schweiz 26,2 Prozent der Erwerbs täti gen im sekundären und 69,1 Prozent im tertiären Sektor sowie 4,6 Prozent in der Landwirtschaft (www.statistik.admin.ch). 395Liechtenstein 2000b. Der Wertschöpfungsanteil der Land- und Forstwirtschaft und der privaten Haushalte betrug 6 Prozent. 
Tabelle 6.2: Exporte der LIHK nach Ländergruppen 1994-99 (in %) 199419951996199719981999 Schweiz14.015.714.513.012.712.8 EWR45.545.845.445.249.543.3 übrige Länder40.538.540.141.837.843.9 Quelle: Liechtenstein 2001, 190.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.