Man sagt, daß Mauren, wie Rom, auf sieben 
Hügeln erbaut sei. Tatsächlich sind es die dem 
Eschnerberg vorgelagerten Erhebungen, zwi- 
schen und auf denen die Häuser von Mauren 
stehen. Mitten im Dorf erhebt sich die 1843 
erbaute Pfarrkirche St. Peter und Paul, die 1985 
bis 1988 umfassend restauriert wurde. Mauren 
ist auch der Geburtsort des ersten liechten- 
steinischen Geschichtsforschers Peter Kaiser 
(1793-1864), der 1847 mit seiner „Geschichte 
des Fürstenthums Liechtenstein“ das erste 
umfassende Geschichtswerk des Landes heraus- 
brachte. 
  
  
On dit que Mauren comme Rome a été 
construit sur 7 collines. Et en fait c’est bien sur 
et entre les collines qui annoncent l’Eschner- 
berg que les maisons de Mauren ont été bâties. 
Au milieu du village on trouve l’église parois- 
siale St. Pierre et St. Paul, construite en 1843 et 
complètement rénovée de 1985 à 1988. Mauren 
est également le lieu de naissance de l’historien 
du Liechtenstein : Peter Kaiser (1793-1864), qui 
en 1847 grâce à son «Histoire de la principauté» 
a publié la première histoire complète du pays. 
It is said that Mauren is built on seven hills just 
like Rome. Indeed, the houses of Mauren are 
situated on and around the hilltops at the foot 
of Eschnerberg Mountain. St. Peter & Paul 
Church, built in 1843 and carefully restored 
between 1985 and 1988, rises high above the 
village centre. Liechtenstein’s first historian, 
Peter Kaiser (1793-1864), was born in Mauren. 
He published the country’s first chronicle 
“Geschichte des Fiirstenthums Liechtenstein” 
(History of the Principality of Liechtenstein) 
in 1847.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.