Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
32
Erscheinungsjahr:
2001
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000142764/87/
Recht, Gericht, Gerechtigkeit Daniel Thürer* «To speak of justice, of course, is not necessarily to speak of law: the judicial job is to achieve the one in applying the other, but the rigi- dity of law and the elusiveness of justice continually conspire to keep the two things in tension.»Lord Justice Sedley1 «The roots of constitutionalism lie in the hearts of the people.» Archibald Cox2 «But a judge without convictions will be a leaf in the wind.» Richard A. 
Posner3 Was ist Gerechtigkeit?4 Die Frage nach der Gerechtigkeit steht für viele im Vorder grund, die von aussen an die Rechtsordnung herantreten; seien dies Rechts su chende, die vor dem Richter ein «gerechtes Urteil» erstreiten wollen, Wis senschafter 88 
*Ich danke Dr. Hilmar Hoch, LL.M., Richter am F.L. Staatsgerichtshof und Rechts - anwalt, für seine sehr wertvollen Hinweise auf die neueste Praxis des Gerichtshofes, und meiner Assistentin, Frau lic.iur. Ursula Leu, für ihre sehr wertvolle Mitarbeit bei der Vorbereitung dieses Artikels. Der vorliegende Text beruht auf einem vom Verfasser am Liechtenstein-Institut gehaltenen Vortrag vom 15. Dezember 2000. Der Referatstext wurde erweitert und mit Fussnoten versehen. 1Lord Justice Sedley, Freedom, Law and Justice, London 1999, S. 47. 2Archibald Cox, Court and the Constitution, Boston 1987, S. 15. 3Richard A. Posner, Cardozo – A Study in Reputation, Chicago/London 1990, S. 9. 4Die Frage «Was ist Gerechtigkeit?» – versehen mit dem Untertitel «Gedankenskizzen eines Richters» – hatte in Liechtenstein bereits Dr. Heinz Josef Stotter, Fürstlicher Land richter in Vaduz, in der Liechtensteinischen Juristen-Zeitung 1983, Heft 1, S. 10 ff., in einer Abhandlung aufgeworfen, die von Platon, Aristoteles, Jesus, Kant, Kelsen bis zur Rolle des Richters im Bemühen um Gerechtigkeit und zum Urteil reich- te.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.