Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
30
Erscheinungsjahr:
2000
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000134991/84/
Politisches System Liechtensteins Abb. 1: Stimmenanteile der Parteien im Unterland seit 1945 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 
p—c n \-A IA f 
L r 1—f 
i ^ 4 1 
] C ri 
•—< i o 
-O 5 -VU--FBPL -CSP -FL • 
-ULL Abb. 2: Stimmenanteile der Parteien im Oberland seit 1945 60% 50% | 40% 30% 20% 10% 0% 
J f—T f -1 
n 
1 i ?— < 
) 
- r ct^ oo CT* -VU-.FBPL —&—UEK —d—CSP 
-FL • -ULL aus 1962 trat Alexander Frick - ebenfalls kurz nach gewonnener Wahl gesundheitlichen Gründen zurück. Sein Nachfolger wurde Gerard Batliner. Doch acht Jahre später war die lange Vorherrschaft der FBP beendet. Es war unübersehbar, dass die VU ständig Boden gutgemacht hatte. Die VU konnte nicht zuletzt aufgrund des in den 30er Jahren aus­ gehandelten Proporzsystems, dessen Bedeutung weit über das Wahl­ recht hinausging und in einen eigentlichen Postenschacher mündete, ihre Stellung im politischen Geschehen ausbauen. Symptomatisch hierfür ist 84
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.