Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
30
Erscheinungsjahr:
2000
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000134991/352/
Empirische Analysen Abb. 54: Durchschnittlicher Sympathiestimmengewinn der Kandidatin­ nen der anderen Parteien von FBPL-Wählerlnnen 60 i 1 1 1 1 50 20 ? io o 
\ 1 1 1 1986 1989 1993a 1993b 1997 —«—VU- und FL-Männcr von 
FBPL-Stimmzetteln —o—VU- und FL-Frauen von 
FBPL-Stimmzetteln - Bei den Wahlen 1993a schaffte wiederum nur eine Frau den Einzug in den Landtag. Auch diese Abgeordnete, Renate Wohlwend (FBPL) stammt aus dem Unterland (Schellenberg). - Bei den Wahlen 1993b zogen erstmals zwei Frauen in den Landtag ein. Beide stammen wieder aus dem Unterland, nämlich Ingrid Hass­ ler-Gerner (VU) aus Eschen und Renate Wohlwend (FBPL) aus Schellenberg. - Bei den Wahlen 1997 konnte nur Ingrid Hassler-Gerner ihr Mandat halten. - 1991 wurde die bisher einzige Vorsteherin gewählt. Auch sie stammt aus dem Unterland. Maria Marxer (FBPL) wurde 1991 in Gamprin als Vorsteherin gewählt, verlor jedoch 1995 gegen Donath Oehri (VU). - Nach den Wahlen 1993a, die mit einer Niederlage der VU endeten, schickte die FBPL erstmals eine Frau in die Regierung. Cornelia Gassner, die erste Regierungsrätin, stammt ebenfalls aus dem Unter­ land (Mauren). Nach dem Scheitern des Regierungschefs Markus Büchel verlor die FBPL jedoch die vorgezogenen Landtagswahlen im Herbst 1993. In der folgenden Mandatsperiode sassen zwei Frauen in der fünfköpfigen Regierung. Cornelia Gassner (FBPL) blieb im Amt, während Andrea Willi (VU), die aus dem Oberland (Schaan, ur­ sprünglich Balzers) stammt, neu in die Regierung gewählt wurde. 
i t 1 
 y 352
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.