Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
30
Erscheinungsjahr:
2000
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000134991/329/
Volatilität: Wie stabil ist das Wahlverhalten? Tab. 120: Mittelwert der Bilanz der Stimmengewinne und -Verluste VU FBPL FL 1974-1997"' -125 152 
_ 1986-1997 -195 238 -43 Abb. 42: Bilanz der Stimmengewinne und -Verluste 
der Parteien durch Sympathiestimmen seit 1974 1000-, , , , , , , , 800 -1000 j 1 1 1 1 1 1 1 1974 1978 1982 1986 1989 1993a 1993b 1997 o VU «FBPL • FL 1974 ohne CSP Spitzenwerten führen (Abb. 42). Die Negativbilanz wird angeführt von der FL bei den Wahlen 1993a, bei welcher über 800 Stimmen mehr ver­ loren als gewonnen wurden. Auch die VU-Bilanz 1997 sieht sehr nega­ tiv aus. Auf der Positivseite sticht vor allem die FBPL mit ihren Netto­ gewinnen 1989, 1993a und 1997 hervor. Die Bedeutung der Stimmengewinne und -Verluste darf nicht über­ bewertet werden. Selbstverständlich wird es jede Partei freuen, wenn sie mehr Gewinne als Verluste macht. Aber relevanter für den Wahlausgang ist der Zustrom von Wählerinnen - seien dies Erstwählerinnen, vormals 1974 kandidierte noch die CSP, die in der Tabelle nicht aufgeführt und nicht mitge­ rechnet ist. In der Zettkategorie 1974-1997 bleibt das Feld für die FL frei, da die FL erst seit 1986 kandidiert. Ein Vergleich mit den beiden anderen Parteien wäre dadurch irre­ führend. 329
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.