Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
30
Erscheinungsjahr:
2000
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000134991/210/
Empirische Analysen Tab. 35: Wahlentscheid nach Wohnortmobilität (in %) In Wohngemeinde aufgewachsen 
VU FBPL 
FL 
Total "ja 
64.0 
66.4 56.3 
63.7 - nein 
36.0 33.6 
43.8 
36.3 Total 
50.1 
35.5 
14.3 100.0 Anzahl Fälle 
336 
238 
96 
670 Cramer's V = 0.07 n.s. Tab. 36: Wahlentscheid nach Bürgerrecht (in %) Bürgerrecht in der Wohngemeinde 
VU FBPL 
FL Total - )a 
65.5 
74.8 55.2 
67.3 - nein 
34.5 
25.2 44.8 
32.7 Total 
50.1 35.5 
14.3 100.0 Anzahl Fälle 
336 238 
96 670 Cramer's V = 0.14** statistisch nicht signifikant, weshalb die Hypothese als nicht bestätigt angesehen werden muss. Gemeindebürgerrecht Die Variable des Gemeindebürgerrechtes beinhaltet Aspekte der Integration und der Mobilität. Wir gehen davon aus, dass Wählerinnen, die in der Wohngemeinde das Bürgerrecht haben, stärker integriert sind und eher zu konservativem.Wahlverhalten neigen, d.h. eine der beiden Volksparteien wählen. Umgekehrt sollten Personen, die ausserhalb ihrer Bürgergemeinde wohnen und somit eine gewisse Mobilität - die auch auf die Eltern oder Grosseltern zurückreichen kann - ausweisen, weni­ ger stark an Traditionen gebunden sein, Neuem gegenüber eher aufge­ schlossen und daher auch eher bereit sein, die FL zu wählen. . Das Ergebnis der bivariaten Analyse unterstützt diese Überlegung teilweise. Tatsächlich ist die FL bei den Gemeindebürgerinnen unterver­ treten, während die FBPL in dieser Kategorie stark übervertreten ist (Tab. 36). Die Abweichungen der VU vom Mittelwert sind dagegen nicht sehr gross. Trotzdem muss mit Schlussfolgerungen zugewartet 210
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.